Ein chices Handy benötigt natürlich auch eine entsprechend schicke Hülle. Nun bietet der Handel zwar eine Vielzahl unterschiedlicher Hüllen, wer sein Handy jedoch in einer individuellen und einzigartigen Hülle aufbewahren möchte, kann sich auch als unerfahrener Stricker selbst eine Handysocke stricken.

Das Muster für die Handysocke

In dieser Strickanleitung wird für die Handysocke ein gelochtes Streifenmuster verwendet.

Handysocke Strickzeichnung

Für das Strickmuster wird eine gerade Maschenzahl benötigt und ein Mustersatz erstreckt sich über 6 Reihen. Ab der 7. Reihe beginnt das Strickmuster dann wieder von vorne. Das Muster besteht aus rechten, aus linken und aus abgehobenen Maschen sowie aus Umschlägen. Eine Masche abheben bedeutet, dass die jeweilige Masche von der linken auf die rechte Nadel gelegt wird, ohne sie dabei zu stricken. Bei einem Umschlag wird der Wollfaden einmal um die rechte Nadel gelegt. Dadurch erscheint der Umschlag in der nächsten Reihe dann als Schlinge, die wie eine ganz normale Masche abgestrickt wird. Das Strickmuster wird folgendermaßen gearbeitet:

Handysocke Strickanleitung1. Reihe: diese Reihe wird mit linken Maschen gestrickt.

2. Reihe: in dieser Reihe werden nur rechte Maschen gearbeitet.

3. Reihe: die Reihe beginnt mit 2 rechten Maschen. Dann folgen bis zum Ende der Reihe immer im Wechsel eine abgehobene Masche und eine rechte Masche.

4. Reihe: in dieser Reihe wird *eine rechte Masche gestrickt, dann wird der Wollfaden vor die Strickarbeit gelegt und die nächste Masche wird abgehoben*. Die Vorgehensweise zwischen den * wird bis vor die beiden letzten Maschen wiederholt, die beiden letzten Maschen werden als rechte Maschen gestrickt.

5. Reihe: diese Reihe beginnt mit einer rechten Masche. Dann folgen *ein Umschlag und die beiden nächsten Maschen werden zu einer rechten Masche zusammengestrickt*. Die Vorgehensweise zwischen den * wird bis zum Ende der Reihe wiederholt, die letzte Masche wird als rechte Masche gestrickt.

6. Reihe: in dieser Reihe werden alle Maschen als linke Maschen gestrickt.

Die Strickanleitung für die Handysocke

a.) Anhand einer Maschenprobe wird nun ermittelt, wie viele Maschen und Reihen für das entsprechende Handy gearbeitet werden müssen. In dieser Strickanleitung wird mit einer Wolle gearbeitet, bei der 28 Maschen und 38 Reihen ein 10 x 10cm großes Quadrat ergeben.

b.) Für ein 10cm langes, 4,5cm breites und 2cm hohes Handy werden 26 Maschen angeschlagen. Diese Maschen werden nun in dem Strickmuster gearbeitet, bis die Strickarbeit eine Höhe von 28cm erreicht hat. Dann werden die Maschen abgekettet.

c.) Von der Innenseite aus werden nun die beiden Seitennähte geschlossen. Anschließend wird ein 20cm langes Band oder eine Kordel aus Wollfäden durch eine der oberen Lochmusterreihen gefädelt.

Handysocke Strickzeichnung

Dadurch kann die Handysocke dann verschlossen werden. Viel Spaß mit der Handysocke.