Grundsätzlich gibt es keine gesonderten Strickanleitungen für Anfänger, denn die eigentliche Stricktechnik bliebt immer unverändert. Allerdings gibt es natürlich unterschiedlich leicht und schwer zu strickende Arbeiten. Während es beispielsweise auch für einen Anfänger durchaus möglich ist, einen Schal zu stricken, setzt das Stricken von Socken schon etwas mehr Übung und Erfahrung voraus. Zudem gibt es zahlreiche Muster und Borten, die aufgrund der Komplexität für Anfänger nur bedingt geeignet sind. Hierzu gehören beispielsweise auch Zopfmuster, die meist mithilfe einer speziellen Stricknadel, der sogenannten Zopfmusternadel, gearbeitet werden. Sehr viele Muster beim Stricken basieren jedoch auf den Grundmaschen, die sich in rechte und in linke Maschen unterscheiden, sowie auf dem Einarbeiten von unterschiedlichen Farben. Werden das Anschlagen von Maschen, das Stricken von rechten und linken Maschen sowie das Abketten beherrscht, ist somit die Grundlage für nahezu alle Strickarbeiten bereits vorhanden und es können unterschiedlichste Strickarbeiten mit kreativen Mustern angefertigt werden.

Das Stricken von rechten Maschen

Nachdem bekannt ist, wie Maschen angeschlagen werden, sollte das Stricken von rechten Maschen erlernt und geübt werden. Beim Stricken wird immer von der linken auf die rechte Nadel gestrickt. Das bedeutet, die Maschen befinden sich zunächst auf der linken Nadel und wandern beim Stricken auf die rechte Nadel. Der Faden wird dabei um den Zeigefinger der linken Hand gespannt.

Für rechte Maschen wird die rechte Stricknadel von unten in die erste Masche auf der linken Nadel eingestochen. Der Faden befindet sich dabei hinter der Arbeit. Anschließend wird der Faden um die rechte Nadel gelegt und die Nadel samt Faden durch die Masche hindurchgeführt. Anschließend gleitet die Masche von der linken Nadel und befindet sich nun auf der rechten Nadel.

rechte Maschen stricken Schritt 1
rechte Masche stricken Schritt 2
rechte Masche stricken Schritt 3

Dieser Vorgang wird bis zum Ende der Reihe wiederholt. Wird auch die Rückreihe mit rechten Maschen gestrickt, wird dieses Muster als “kraus rechts” bezeichnet und sieht folgendermaßen aus:

Kraus rechts Strickmuster
kraus rechts strickmuster

In Strickanleitungen ist häufig jedoch auch von “glatt rechts” die Rede. Glatt rechts bedeutet, dass die Hinreihen in rechten Maschen und die Rückreihen in linken Maschen gestrickt werden. Eine Ausnahme gilt dabei dann, wenn mit einer Rundstricknadel gestrickt wird. In diesem Fall werden nämlich alle Maschen als rechte Maschen gestrickt.

Hier ist noch alternativ ein Video wie Mann oder Frau reche Maschen stricken kann

Strickanleitungen für Anfänger rechte MascheGrundsätzlich sollte jedoch nicht versucht werden, alles auf einmal zu lernen. Bevor also angefangen wird, linke Maschen zu stricken, sollten zunächst rechte Maschen geübt werden und sicher sitzen. Wichtig dabei ist, auf ein gleichmäßiges Strickbild zu achten. Das Strickbild hängt davon ab, wie der Faden gespannt wird. Wird der Faden einmal lockerer und einmal fester gespannt, fallen die Maschen unterschiedlich groß aus und das Gesamtbild ist später unregelmäßig.