Normalerweise werden Socken mit einem Nadelspiel gestrickt. Bei einem Nadelspiel handelt es sich in aller Regel um ein Set aus fünf kurzen Stricknadeln. Die Maschen werden gleichmäßig auf vier Stricknadeln verteilt und mit der fünften Nadel abgestrickt. Gerade für Anfänger und weniger geübte Stricker ist dies aber meist recht gewöhnungsbedürftig. Hinzu kommt, dass die Strickanleitungen für Socken unterschiedliche Varianten von Fersen und Spitzen vorsehen und auch dies kann Anfängern zunächst kleinere Schwierigkeiten bereiten.

Eine andere Möglichkeit zum Stricken von Socken besteht darin, die Socken als eine Art Schlauch mit einer Rundstricknadel zu stricken. Dabei wird dann nur mit dieser einen Nadel gestrickt und bei einer einfachen Sockenvariante kann auch auf die Ferse verzichtet werden.

Socken stricken mit einfachen Nadeln

1.) Als dritte Möglichkeit können Socken jedoch auch mit zwei ganz normalen Stricknadeln angefertigt werden. Damit die Socken dann später aber nicht zusammengenäht werden müssen, werden die Socken an der hinteren Seite des Schaftes begonnen, über die Ferse und die Sohle bis zur Spitze hin gearbeitet und dann wieder zurück bis zur vorderen Seite des Schaftes gestrickt.

2.) Gearbeitet wurden die Socken mit einer recht dicken Wolle, bei der 15 Maschen und 21 Reihen ein 10 x 10cm großes Quadrat ergeben. Für die Socken werden nun halb so viele Maschen angeschlagen wie für Socken notwendig sind, die in Runden gearbeitet werden. Für Socken in Größe 39/40 beispielsweise wären dies 20 Maschen.

Socken Strickanleitungen mit einfachen Nadeln3.) Die Maschen werden nun über so viele Reihen ganz normal gestrickt, bis die Strickarbeit so lang ist, wie das Bündchen und der hintere Schaft werden sollen. Dabei kann die Socke ganz nach dem eigenen Geschmack gestaltet werden, beispielsweise indem das Bündchen in einem anderen Muster oder mit einer anderen Farbe gestrickt wird als der Schaft. Möglich ist aber auch, die Socke kraus rechts, also ausschließlich mit rechten Maschen zu arbeiten.

4.) Wenn die Strickarbeit lang genug ist, wird die Ferse eingearbeitet. Gestrickt wird die Ferse dabei über die mittleren Maschen und in verkürzten Reihen. Die ersten 5 Maschen werden ganz normal gestrickt. Anschließend werden die folgenden 8 Maschen ebenfalls ganz normal gestrickt, die 9. und die 10. Masche werden zu einer Masche zusammengestrickt. Danach wird die Arbeit gewendet. Die letzten 5 Maschen, die jetzt noch auf der linken Nadel sind, werden also nicht gestrickt, sondern es geht an der gleichen Stelle wieder zurück. Nun werden die folgenden 7 Maschen ganz normal gestrickt und die 8. sowie die 9. Masche werden zu einer Masche zusammengestrickt. Die letzten 5 Maschen auf der Nadel werden wieder nicht gestrickt. Dann wird die Strickarbeit wieder gewendet. Nun wird so weitergearbeitet, bis in der Mitte nur noch 4 Maschen übrig sind. Diese vier Maschen werden nun noch eine Reihe abgestrickt. Damit ist die Ferse fertig.

5.) Dann wird die Arbeit gewendet und die erste der 4 Maschen wird gestrickt. Zwischen der 1. und der 2. Masche wird nun eine neue Masche aufgenommen, indem in den Querfaden eingestochen und dieser als neue Masche gestrickt wird. Die 3. Masche wird gestrickt und danach noch eine neue Masche aufgenommen. Zwischen der 4. Masche und den 5 Maschen, die in den Vorreihen nicht gestrickt wurden, werden erneut zwei neue Maschen aufgenommen, indem wieder in die Querfäden der abgestrickten Maschen gestochen wird. Dann wird die Reihe zu Ende gestrickt. In der folgenden Reihe werden nochmals zwei neue Maschen aufgenommen, und zwar nach der Ferse. Insgesamt sind nun wieder 20 Maschen auf der Nadel und die Strickarbeit sieht so aus:

Socken Strickarbeit Muster

Die 20 Maschen werden nun ganz normal gestrickt, bis die Sohle die benötigte Länge erreicht hat. Für die Spitze der Socke wird nun eine zweite Ferse gestrickt.

Mit den 14 Maschen, die jetzt auf der Stricknadel sind, wird nun der Rist gestrickt und das Rückteil der Socke mit dem Vorderteil verbunden. In der ersten Reihe nach der Sockenspitze werden dazu die ersten beiden Maschen, ohne sie zu stricken, auf die rechte Nadel gelegt. Die 3. Masche wird gestrickt. Dann wird die 2. Masche auf der rechten Stricknadel über die eben gestrickte Masche gezogen und fallen gelassen. Die nächsten Maschen werden ganz normal gestrickt. Dann werden die drittletzte und die vorletzte Masche zu einer Masche zusammengestrickt. Die letzte Masche der Reihe wird wieder ganz normal gestrickt. Jetzt wird die Strickarbeit verbunden, indem aus der Randmasche des Rückteils eine neue Masche herausgestrickt wird. Dazu wird die Stricknadel in die Randmasche, die sich auf der gleichen Höhe befindet, eingestochen, der Faden um die Nadel gelegt und durch die Schlinge gezogen.

Socken Strickanleitung 1
Socken Strickanleitung 2

In der nächsten Reihe wird die erste Masche, ohne sie zu stricken, auf die rechte Nadel gelegt. Alle anderen Maschen werden ganz normal gestrickt und auch hier wird aus dem Rand wieder eine neue Masche aufgenommen. Dies wird nun solange wiederholt, bis die Socke vollständig verschlossen und der obere Rand des Schaftes erreicht ist.

Socken Strickanleitung 3

Dann werden die Maschen abgekettet und der Faden vernäht.

PDF Strickanleitungen für Ihre Strickarbeit: