Nachdem ein Babypullunder im Grunde genommen nichts anderes ist als ein Babypullover ohne Ärmel, wird ein Babypullunder auch genauso gestrickt wie das Vorderteil und das Rückenteil eines Babypullovers. Nun klingen Strickanleitungen vor allem für Anfänger jedoch oft recht kompliziert, so dass sich Strickneulinge dann doch nicht so richtig an einen Babypullunder herantrauen. Hier daher eine Strickanleitung für einen Babypullunder, die wirklich einfach nachzuarbeiten ist und sich damit auch für die ersten Strickversuche von Anfängern sehr gut eignet.

Für den Babypullunder in Größe 68 wird Wolle verwendet, bei der 28 Maschen eine 10cm breite Kante ergeben. Gestrickt wird der Pullunder in einem kleinen Waffelmuster auf der Vorderseite und glatt rechts auf der Rückseite.

Für das Waffelmuster werden immer im Wechsel zwei rechte und zwei linke Maschen gestrickt. Die erste Reihe beginnt dabei mit zwei rechten Maschen, die zweite und die dritte Reihe beginnen jeweils mit zwei linken Maschen und die vierte Reihe fängt wieder mit zwei rechten Maschen an. So sieht das Waffelmuster dann aus:

Babypullunder Strickmuster

Wem das Zählen der Maschen für den Anfang zu kompliziert ist, kann den Pullunder natürlich auch vollständig glatt rechts stricken. Dabei werden die Hinreihen immer mit rechten Maschen und die Rückreihen mit linken Maschen gestrickt.

Das Vorderteil

Strickanleitung BabypullunderFür das Vorderteil werden 70 Maschen angeschlagen und als Bündchen zwei Zentimeter hoch gestrickt. In der nächsten Reihe werden verteilt 8 neue Maschen zugenommen. Dazu wird die rechte Stricknadel in den Querfaden zwischen zwei Maschen eingestochen und dieser Querfaden als neue Masche auf die linke Stricknadel gelegt. Nach dieser Reihe befinden sich nun also 78 Maschen auf der Stricknadel. Nun wird weitergestrickt, bis die Strickarbeit eine Gesamthöhe von 24cm erreicht hat. In dieser Höhe beginnt der V-förmige Halsausschnitt. Dazu werden zunächst die ersten 38 Maschen gestrickt. Dann kommt eine neue Stricknadel dazu. Mit dieser Stricknadel werden nun zuerst die beiden folgenden Maschen zusammengestrickt. Dann werden die übrigen 38 Maschen sowie die Rückrunde bis zum Ausschnitt ganz normal gearbeitet. In der nächsten Reihe und in den folgenden Hinreihen wird dann am Ausschnitt immer eine Masche abgenommen, bis nur noch 24 Maschen übrig sind. Anschließend wird diese Seite abgekettet und die andere Hälfte des Vorderteils gegengleich beendet.

Das Rückenteil

Für das Rückenteil werden ebenfalls 70 Maschen angeschlagen und nach dem zwei Zentimeter hohen Bündchen um 8 Maschen erweitert. Das Bündchen wird dabei wie auf der Vorderseite im Wechsel aus zwei rechten und zwei linken Maschen gestrickt, der Rest glatt rechts. Wenn die Strickarbeit eine Gesamthöhe von 30cm erreicht hat, wird die Arbeit wieder geteilt. Dieses Mal werden die ersten 28 Maschen gestrickt. Die mittleren 22 Maschen werden abgekettet und diese Reihe beendet. In der übernächsten Reihe werden dann 3 Maschen und in der vierten Reihe zwei Maschen abgenommen. Diese Seite wird dann vollständig abgekettet und nach dem Fertigstellen der anderen Hälfte ist das Rückenteil fertig.

Babypullunder Rückenteil

Das Beenden

Zum Schluss werden die beiden Einzelteile gespannt und angefeuchtet. Nach dem Trocknen werden die Schulternähte sowie die Seiten geschlossen. Wichtig hierbei ist, ausreichend große Löcher für die Arme auszusparen. Sofern der Ausschnitt nicht ganz gleichmäßig geworden ist, kann dies etwas kaschiert werden, indem beispielsweise eine Ziernaht in einer anderen Farbe eingenäht wird.