Insgesamt ist es recht einfach, einen Schal zu stricken. Dies liegt an der schlichten Form des Schals, so dass es anders als bei beispielsweise einem Pullover nicht notwendig ist, die Breite durch Zu- und Abnahmen zu verändern oder an einen Halsausschnitt zu denken. Für einen Schal wird eine bestimmte Anzahl an Maschen angeschlagen und diese Maschen werden dann so viele Reihen lang hoch gestrickt, bis der Schal die gewünschte Länge erreicht hat.

Muster bringen Abwechslung in Strickanleitungen für Schals

Nun bedeutet das natürlich nicht, dass eine Strickanleitung für einen Schal langweilig sein muss und die Schals immer nur in der gleichen Form gearbeitet werden müssen. Mithilfe unterschiedlicher Muster können die verschiedensten Schals gestrickt werden, wobei viele der Muster auch von Anfängern gearbeitet werden können. Dies wiederum liegt daran, dass es eine Vielzahl von Strickmustern gibt, die ausschließlich aus rechten und linken Maschen bestehen. Bei aufwändigen Mustern wie beispielsweise Zopfmustern, Lochmustern oder Mustern mit Noppen ist etwas mehr Übung und Erfahrung erforderlich, denn hier werden die Maschen teils gekreuzt oder verschränkt gestrickt oder es wird mit Umschlägen gearbeitet. An Mustern mit rechten und linken Maschen können sich jedoch wirklich auch Anfänger versuchen und dabei ihren Schals eine ganz eigene und kreative Note geben.

Ein Schal mit Rippenmuster

Ein Beispiel für ein einfaches Strickmuster ist das Rippenmuster:

Schal mit Rippenmuster

Für dieses Muster wird eine Maschenzahl benötigt, die durch 4 teilbar ist und zwei zusätzliche Maschen hat. Das bedeutet, für den Schal werden je nach Dicke der Wolle und gewünschter Breite beispielsweise 18, 34 oder 50 Maschen angeschlagen. Danach wird gestrickt, indem die erste Reihe mit zwei rechten Maschen beginnt, auf die immer im Wechsel zwei linke und zwei rechte Maschen folgen. Die zweite und alle anderen Reihen werden genauso gearbeitet, es wird also immer mit zwei rechten Maschen begonnen und anschließend werden abwechselnd immer zwei linke und zwei rechte Maschen gestrickt.

Variationen dieses Strickmusters ergeben sich, wenn die Breite der Rippen variiert wird. Das bedeutet, die Anzahl der Maschen wird erhöht, indem sich nicht zwei, sondern beispielsweise drei, vier oder fünf rechte und linke Maschen abwechseln.

Ein Schal mit Linienmuster

Ein anderes Beispiel für ein einfaches Strickmuster ist ein Muster, das waagerechte Linien zeigt:

Schal mit Linienmuster

Strickanleitung Schals mit RippenmusterBei diesem Muster muss die Maschenzahl ungerade sein. Die erste Reihe wird mit rechten Maschen gestrickt, die zweite Reihe mit linken Maschen. Die dritte Reihe beginnt mit einer rechten Masche und danach werden immer abwechselnd jeweils eine linke und eine rechte Masche gestrickt. Die vierte Reihe wird dann wieder komplett mit linken Maschen gearbeitet. Damit ist ein Mustersatz fertig und mit der fünften Reihe beginnt das Muster von vorne, also mit einer Reihe aus rechten Maschen.

Weitere kostenlose Strickanleitungen finden Sie hier als PDF Datei zum runterlagen: