Es gibt unzählige kostenlose Strickanleitungen, die gerade für Anfänger jedoch nicht immer unbedingt nachvollziehbar sind. So wird beispielsweise häufig mit Abkürzungen und Fachbegriffen gearbeitet, die ein unerfahrener Stricker erst nachschlagen muss, bevor er den nächsten Arbeitsschritt ausführen kann. Zudem wird in Strickanleitungen häufig vorausgesetzt, dass bestimmte Stricktechniken bekannt sind. Ein Beispiel hierfür sind die sehr beliebten Noppenmuster. In Strickanleitungen ist häufig zwar beschrieben, an welchen Stellen die Noppen platziert werden müssen, jedoch nicht, wie die Noppen selbst gestrickt werden. Daher wird in der folgenden Strickanleitung nicht nur ein Noppenmuster vorgestellt, sondern auch die Stricktechnik bei Noppen erläutert.

So werden Noppen gestrickt

Eine Noppe wird aus einer Masche gearbeitet. Das bedeutet, die Maschenzahl auf der Nadel ist am Ende einer Reihe unverändert. Dabei wird eine Noppe jedoch über 5 Reihen gearbeitet:

1.) Zunächst werden in die eine Masche 3 rechte Maschen gestrickt. Dazu wird die rechte Stricknadel einmal von vorne, einmal von hinten und dann noch einmal von vorne in die Masche eingestochen, wobei die ursprüngliche Masche erst nach der 3. neu eingestrickten Masche von der Nadel gleitet. Das bedeutet, zuerst wird die rechte Nadel ganz normal wie bei einer rechten Masche eingestochen und der Wollfaden durchgezogen. Die Schlinge auf der linken Nadel bleibt aber auf der linken Nadel und jetzt wird hinter der linken Stricknadel in diese Schlinge eingestochen. Dann wird der Wollfaden wieder durchgezogen, so dass jetzt 2 Schlingen auf der rechten Nadel sind. Die ursprüngliche Schlinge bleibt aber nach wie vor auf der linken Nadel. Jetzt wird noch einmal wie bei einer normalen rechten Masche in diese Schlinge eingestochen, der Wollfaden durchgezogen und jetzt gleitet die Schlinge auf die rechte Nadel. Somit sind aus der einen Masche nun 3 Maschen geworden.

Noppen stricken 1
Noppen stricken 2
Noppen stricken 3
2.) Jetzt wird die Strickarbeit umgedreht und die 3 neuen Maschen werden als rechte Maschen gestrickt.

 

3.) Dann wird die Strickarbeit wieder gewendet und jetzt werden die 3 Maschen als linke Maschen gestrickt.

 

4.) Nun wird die Strickarbeit ein weiteres Mal gewendet und die 3 Maschen werden als rechte Maschen gestrickt.

 

5.) Jetzt wird die Strickarbeit zum letzten Mal umgedreht. Die 3 Maschen werden nun überzogen zusammengestrickt. Dazu wird die erste der 3 Maschen, ohne sie zu stricken, auf die rechte Nadel gehoben. Die beiden anderen Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt. Anschließend wird die eben abgehobene Masche über die eben gestrickte Masche gezogen und fällt von der rechten Nadel herunter. Dadurch ist aus den 3 Maschen wieder die anfängliche eine Masche geworden und die Noppe ist fertig.

Strickanleitung für ein Noppenmuster

Noppen Strickmuster
a.) Bei diesem Strickmuster sind die Noppen gleichmäßig verteilt, wobei die Noppen über eine glatt rechts gestrickte Strickarbeit gestrickt werden. Die Noppen werden dazu mit jeweils 5 Reihen Abstand in den Hinreihen gestrickt. Das bedeutet, zunächst werden vier Reihen, also zwei rechts gestrickte Hinreihen und zwei links gestrickte Rückreihen gearbeitet. Dann folgt eine rechts gestrickte Hinreihe als 5. Reihe, in der die Noppen gestrickt werden. Dann folgen 5 Reihen ohne Noppen, wobei die Reihe nach den Noppen eine links gestrickte Rückreihe ist. In der 11. Reihe werden dann wieder Noppen gestrickt.

b.) Der Abstand zwischen den Noppen beträgt jeweils 9 Maschen. In der jeweiligen Reihe werden somit 9 rechte Maschen gestrickt, dann folgt eine Noppe, dann wieder 9 rechte Maschen, dann die nächste Noppe und immer so weiter, bis die Reihe beendet ist.