Zu den Klassikern für Männer gehören Pullis mit V-Ausschnitt. Dabei ist es auch für Anfänger problemlos möglich, einen Pulli mit V-Ausschnitt zu stricken. Dies liegt daran, dass die Strickarbeit für den Halsausschnitt in der Mitte geteilt wird und die beiden Hälften jeweils getrennt voneinander fertig gestellt werden. Zudem wird üblicherweise eine Blende gestrickt und am Ausschnitt festgenäht, so dass kleinere Unregelmäßigkeiten recht gut kaschiert werden können.

Diese Strickanleitung gilt für einen Pulli in Größe 52/54. Gearbeitet wurde dabei mit einer Wolle, bei der für ein 10cm großes Quadrat 18 Maschen und 28 Reihen gestrickt werden müssen. Das Grundmuster des Pullovers ist glatt rechts. Das bedeutet, alle ungeraden Reihen werden als Hinreihen mit rechten und alle geraden Reihen auf der Rückseite mit linken Maschen gestrickt. Für die Abschlüsse wird ein Bündchenmuster gearbeitet, bei dem immer im Wechsel eine rechte und eine linke Masche gestrickt werden.

Pulli Strickanleitung

Das Vorderteil des Pullis

Für das Vorderteil des Pullis werden 115 Maschen angeschlagen und 4cm hoch im Bündchenmuster gestrickt. Danach wird glatt rechts gearbeitet, bis die Strickarbeit eine Gesamthöhe von 43cm erreicht hat. Nun wird die Arbeit in der Mitte geteilt und der V-Ausschnitt gestrickt. Mit einer zusätzlichen Nadel werden die ersten 56 Maschen gestrickt. Masche 57 und Masche 58 werden zu einer Masche zusammengestrickt. Die restlichen Maschen dieser Reihe verbleiben auf der Nadel und diese Seite wird dann später beendet. Auf der eben gestrickten Seite geht es nun wieder zurück. Ab jetzt wird in jeder vierten Reihe jeweils eine Masche am Ausschnitt abgenommen. Dies wird insgesamt 16 Mal wiederholt. In einer Gesamthöhe von 68cm werden nun auch die restlichen Maschen abgekettet. Danach wird die andere Seite gegengleich beendet.

Das Rückenteil des Pullis

Strickanleitung Pulli mit V-AusschnittFür das Rückenteil werden ebenfalls 115 Maschen angeschlagen und wieder 4cm hoch im Bündchenmuster gestrickt. Danach wird bis zu einer Gesamthöhe von 66cm glatt rechts weitergestrickt. Nun wird die Arbeit wieder geteilt und der Halsausschnitt gearbeitet. Für den Ausschnitt am Rücken werden die mittleren 21 Maschen abgekettet. Danach werden in den beiden folgenden Hinreihen auf jeder Seite des Halsausschnittes erst drei, dann zwei Maschen abgekettet. Nach insgesamt 68cm wird die Strickarbeit abgekettet und die andere Seite gegengleich fertig gestellt.

Die Ärmel des Pullis

Für einen Ärmel werden 52 Maschen angeschlagen. Nach 4cm im Bündchenmuster geht es 5cm hoch glatt rechts weiter. Ab jetzt wird in jeder vierten Reihe auf jeder Seite jeweils eine neue Masche zugenommen. Dies wird sooft wiederholt, bis sich 109 Maschen auf der Nadel befinden. In einer Gesamthöhe von 52cm wird der Ärmel abgekettet. Der zweite Ärmel wird genauso gestrickt.

Das Beenden des Pullis

1.) Die vier Strickarbeiten werden nun gespannt und leicht angefeuchtet. Nach dem Trocknen werden erst die Schulternähte geschlossen, danach die Ärmel eingenäht. Dann werden die Ärmel- sowie die Seitennähte geschlossen.

2.) Nun werden auf der Rundstricknadel 118 Maschen angeschlagen. Jetzt wird eine rechts gestrickte Masche als Mittelmasche markiert. In jeder der folgenden Runden wird nun rechts und links von dieser Mittelmasche jeweils eine neue Masche zugenommen. Nach 3cm im Bündchenmuster werden die Maschen abgekettet. Zum Schluss wird die Blende so an den Rand des Halsausschnittes genäht, dass die Mittelmasche an der Spitze des Ausschnittes liegt.