Eine Tasche ist nicht nur schön und praktisch, sondern auch ein ideales Objekt für die ersten Strickversuche. Damit die Tasche nicht ganz so langweilig aussieht, wird sie in der folgenden Strickanleitung nach oben hin schmaler gearbeitet, wodurch dann auch gleich Zu- und Abnahmen geübt werden können. Genauso kann die Tasche aber natürlich auch mit geraden Kanten gearbeitet werden.

Die Wolle für die Tasche

Für die Tasche wird mit einer Wolle gearbeitet, bei der 22 Maschen und 26 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben. Gestrickt wird die Tasche glatt rechts, also mit rechten Maschen in den Hinreihen und mit linken Maschen in den Rückreihen. Die Deckelklappe sowie der Henkel werden kraus rechts gestrickt. Kraus rechts bedeutet, dass alle Maschen sowohl in den Hin- als auch in den Rückreihen als rechte Maschen gestrickt werden.

Die Strickanleitung für die Tasche

Die Tasche wird von der oberen Kante des Vorderteils bis hin zur Spitze der Deckelklappe gestrickt. Zunächst werden 33 Maschen angeschlagen, was einer Breite von 15cm entspricht. Dann wird in jeder der folgenden 6. Reihen jeweils eine neue Masche nach der ersten und vor der letzten Masche zugenommen. Das bedeutet, zunächst werden 5 Reihen ganz normal gestrickt. In der 6. Reihe wird dann die erste Masche gestrickt. Nun wird die rechte Stricknadel in den Querfaden eingestochen, der sich zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche befindet. Der Querfaden wird dann auf die linke Nadel gehoben und als neue Masche abgestrickt. Dies wird zwischen der vorletzten und der letzten Masche wiederholt. Dann folgen wieder 5 normal gestrickte Reihen und danach die nächste Reihe mit Zunahmen. Insgesamt werden 11 Zunahmereihen gearbeitet, so dass sich nach der letzten Zunahmereihe 55 Maschen auf der Nadel befinden. Diese 55 Maschen werden dann über vier Reihen ganz normal gestrickt.

Für die Rückseite der Tasche werden die zugenommenen Masche dann gleichmäßig wieder abgenommen. Dazu werden in der ersten Abnahmereihe jeweils die beiden ersten und die beiden letzten Maschen der Reihe zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgen 5 Reihen ohne Abnahmen und in der 6. Reihe werden wieder die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zu einer Masche zusammengestrickt. Zwischen den Abnahmereihen werden immer 5 Reihen ohne Abnahmen gearbeitet und dies wird sooft wiederholt, bis sich wieder die ursprünglichen 33 Maschen auf der Nadel befinden.

Die Deckelklappe der Tasche

Strickanleitung TascheMit diesen 33 Maschen wird nun die Deckelklappe gearbeitet. Dabei wird ab jetzt kraus rechts, also nur noch mit rechten Maschen gestrickt. In jeder der folgenden 2. Reihen wird jetzt auf jeder Seite eine Masche abgenommen, indem wieder die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zusammengestrickt werden. Es folgt also immer eine Reihe mit Abnahmen und eine Reihe ohne Abnahmen. Dies wird nun wiederholt, bis nur noch 7 Maschen übrig sind.

In der nächsten Reihe nach den Abnahmen wird dann ein Knopfloch eingearbeitet. Dazu werden die ersten beiden Maschen gestrickt. Die beiden nächsten Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt und danach folgt ein Umschlag. Umschlag bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Stricknadel gelegt wird. Dann werden die restlichen 3 Maschen dieser Reihe gestrickt. In der nächsten Reihe werden die beiden ersten Maschen zu einer Masche zusammengestrickt, die drei folgenden Schlingen gestrickt und die beiden letzten Maschen wieder zusammengestrickt. Nach einer weiteren Reihe ohne Abnahmen folgt eine weitere Abnahmereihe, so dass jetzt noch 3 Maschen übrig sind. Diese 3 Maschen werden nun abgekettet.

Der Henkel der Tasche und das Beenden

Für den 5cm breiten Henkel der Tasche werden 11 Maschen angeschlagen und über so viele Reihen kraus rechts gestrickt, bis der Henkel die gewünschte Länge erreicht hat. Dann werden die Maschen abgekettet.

Tasche Strickanleitung

Jetzt wird die Tasche zusammengefaltet und von der Innenseite aus vernäht. Zum Schluss werden dann noch der Henkel sowie ein Knopf angebracht.