Ein großer Vorteil beim Stricken ist, dass auch mit wenig Erfahrung und sehr einfachen Mitteln wunderschöne Strickarbeiten angefertigt werden können. So können auch absolute Anfänger kreative und individuelle Unikate für ihr Baby stricken, ohne dabei komplizierte Strickanleitungen befolgen zu müssen. Ein solches Beispiel ist ein Babyrock, der mithilfe einer Rundstricknadel innerhalb kürzester Zeit fertig gestellt werden kann.

 

1. Schritt: die Maschenprobe

Für den Rock wird zunächst der Bauchumfang des Babys gemessen. Die Strickanleitung selbst beginnt dann mit einer Maschenprobe. Dazu werden so viele Maschen angeschlagen, wie dies laut Banderole für ein 10cm breites Quadrat notwendig ist. Die Maschen werden dann einige Reihen lang glatt rechts gestrickt, also indem die ungeraden Reihen mit rechten und die geraden Reihen mit linken Maschen gearbeitet werden. Dann wird die gestrickte Fläche gemessen, um zu ermitteln, wie breit die Strickarbeit bei der jeweiligen Maschenzahl tatsächlich geworden ist. Anhand dieses Maßes kann nun ausgerecht werden, wie viele Maschen angeschlagen werden müssen, damit der Bauchumfang für den Rock gestrickt werden kann.

2. Schritt: das eigentliche Stricken

Strickanleitung für ein BabyrockDie Maschen werden jetzt auf einer Rundstricknadel angeschlagen. Das Stricken beginnt mit dem Bündchen des Rockes. Dazu werden die Maschen immer abwechselnd einmal als linke und einmal als rechte Masche gestrickt. Nach der ersten Runde schließen sich die Maschen zu einem Ring, so dass der Rock später auch nicht genäht werden muss. Wenn das Bündchen 16cm hoch ist, beginnt der Rockteil. Dazu wird die Maschenzahl verdoppelt. Das bedeutet, dass so viele neue Maschen aufgenommen werden, dass sich nach dieser Runde doppelt so viele Maschen auf der Nadel befinden wie bislang, wobei ab jetzt nur noch mit rechten Maschen gestrickt wird. Wurden für das Bündchen beispielsweise 30 Maschen angeschlagen, würde sich die Maschenzahl in dieser Runde somit auf 60 Maschen erhöhen.

Um neue Maschen aufzunehmen, wird eine Masche gestrickt. Dann wird die rechte Nadelspitze in den Querfaden eingestochen, der sich zwischen zwei Maschen befindet. Der Strickfaden wird einmal um die rechte Nadelspitze gelegt und der Querfaden als neue die Masche gestrickt.

Babyrock Maschen aufnehmen 1
Babyrock Maschen aufnehmen 2
Babyrock Maschen aufnehmen 3

Ab jetzt werden alle Maschen so viele Runden lang weitergestrickt, bis der Rock die benötigte Länge erreicht hat. Wer einen noch weiteren Rockteil stricken möchte, kann nach einigen Reihen eine zweite Stufe einarbeiten, indem er einfach nochmals neue Maschen aufnimmt. Ist der Babyrock lang genug, werden alle Maschen abgekettet. Das Bündchen wird beim Tragen in der Mitte nach unten geklappt, so dass es dann doppelt ist und dadurch besser sitzt. Wer möchte, kann das Bündchen aber auch nach innen umschlagen, dort festnähen und ein Gummiband einziehen.