Strickanleitung Kapuze

Viele Jacken, Pullover, Westen und Umhänge sind mit einer Kapuze ausgestattet. Nun kann eine Kapuze unmittelbar an die Strickarbeit angefügt werden, indem die Maschen auf der Rückseite der Strickarbeit zu einer Kapuze weitergestrickt werden. Daneben ist es möglich, die Kapuze separat zu stricken und anschließend an die jeweilige oder nachträglich an eine bereits fertig gestellte Strickarbeit anzubringen.

Eine recht einfache Möglichkeit, um eine Kapuze zu stricken, besteht darin, sie in Reihen an einem Stück zu arbeiten. In diesem Fall muss die Kapuze dann später auch nicht mehr zusammengenäht werden, so dass keine unschöne Naht am Hinterkopf vorhanden ist.

Kapuze Strickanleitung 1

Kapuze Strickanleitung 2

So wird die Kapuze gestrickt

1.) Zunächst muss die benötigte Maschenzahl für die Kapuze ermittelt werden. Dazu wird zum einen der gewünschte Umfang der Kapuze und zum anderen die Breite gemessen, die die Kapuze am unteren, hinteren Ende, also an der Stelle, an der sie an der Strickarbeit angenäht wird, haben soll. Der Umfang wird dann auf die benötigten Maschen umgerechnet. Soll die Kapuze beispielsweise einen Umfang von 70cm haben und werden bei der verwendeten Wolle für 10cm 24 Maschen benötigt, müssten für die Kapuze 168 Maschen angeschlagen werden. Da die Maschenzahl bei der hier angewandten Methode jedoch ungerade sein muss, würde eine Masche mehr angeschlagen werden, so dass die Kapuze dann also mit 169 Maschen gestrickt werden würde.

2.) Nun werden die Maschen zunächst gerade hoch gestrickt. Dabei werden so viele Reihen gearbeitet, dass die Reihenzahl einem Zehntel der angeschlagenen Maschen entspricht, in diesem Beispiel wären dies 17 Reihen.

3.) Dann wird die mittlere Masche markiert. In jeder der folgenden Hinreihen werden nun die beiden Maschen neben der markierten Masche zu einer Masche zusammengestrickt. Bei 169 Maschen ist die 85. Masche die mittlere Masche. In der ersten Hinreihe würden damit die Maschen 83 und 84 sowie die Maschen 86 und 87 zu einer Masche zusammengestrickt werden. In der Rückreihe werden alle Maschen gestrickt, in der nächsten Hinreihe würden dann die Maschen 82 und 83 sowie 85 und 86 zusammengestrickt werden.

4.) Dies wird nun sooft wiederholt, bis die Maschenzahl der ermittelten Breite der Kapuze entspricht. Soll die Kapuze beispielsweise eine Breite von 50cm haben, werden hierfür bei einer Wolle, bei der 24 Maschen 10cm ergeben, 120 Maschen benötigt. Also werden die Abnahmen sooft gearbeitet, bis sich die Maschenzahl von 169 Maschen auf 121 Maschen reduziert hat.

5.) Sofern die Kapuze dann noch nicht groß genug ist, werden die folgenden Reihen gerade und ohne weitere Abnahmen weitergestrickt. Danach werden alle Maschen abgekettet und die Kapuze an der Strickarbeit angebracht. Wer möchte, kann nun den vorderen Bereich der Kapuze noch nach innen umschlagen, als Tunnel festnähen und ein Band durchziehen.

weitere gratis Strickanleitungen finden Sie hier: