Strickanleitung Fäustlinge

Fäustlinge sind vor allem für Babys äußerst praktisch, denn die kleinen Minihandschuhe sehen nicht nur hübsch aus, sondern halten die kleinen Kinderhände auch wunderbar warm. Dabei werden Fäustlinge für Babys in vielen Fällen ohne Daumen gestrickt, so dass auch unerfahrene Stricker solche Handschuhe problemlos nacharbeiten können.

In der folgenden Strickanleitung werden die Fäustlinge mit einer Wolle gearbeitet, bei der für ein 10 x 10cm großes Quadrat 28 Maschen und 38 Reihen benötigt werden. Gestrickt werden die Fäustlinge auf einem Nadelspiel glatt rechts in Runden. Das bedeutet, mit Ausnahme des Bündchens und der Spitze, werden ausschließlich rechte Maschen gearbeitet.

Fäustlinge Strickanleitung

Für einen Fäustling werden 36 Maschen angeschlagen und auf vier Nadeln verteilt, so dass sich auf jeder Nadel 9 Maschen befinden. Nun wird zunächst das Bündchen gestrickt, wobei sich die Maschen nach der ersten Runde zu einem Ring schließen. Für das Bündchen werden jeweils im Wechsel eine rechte und eine linke Masche gestrickt. Wenn das Bündchen 4cm hoch ist, geht es glatt rechts weiter.

Strickanleitung FäustlingeNun wird weiter in Runden gearbeitet, bis die Strickarbeit 8cm hoch ist. In dieser Höhe beginnt die Spitze des Fäustlings. Dazu wird ab jetzt nicht mehr in Runden über alle vier Nadeln gestrickt, sondern es wird in Reihen weitergearbeitet. Dabei werden die Hinreihen, also die Reihen die später auf der Vorderseite zu sehen sind, mit rechten Maschen und die Rückreihen mit linken Maschen gearbeitet.

Zunächst werden die Maschen der 1. und der 2. Nadel auf eine Nadel genommen. Nun werden eine Hin- und eine Rückreihe gestrickt. In der nächsten sowie in den folgenden Hinreihen werden dann jeweils die beiden ersten und die beiden letzten Maschen zu einer Masche zusammengestrickt. Dies wird sooft wiederholt, bis sich die Maschenzahl von 18 auf 8 Maschen reduziert hat. Diese 8 Maschen werden dann abgekettet.

Jetzt werden die Maschen der 3. und der 4. Nadel auf eine Nadel genommen. Wie auf der anderen Seite werden nun erst zwei normale Reihen gestrickt. Anschließend wird in den Hinreihen jeweils beidseitig eine Masche abgenommen, bis auch hier nur noch 8 Maschen übrig sind. Diese Maschen werden dann ebenfalls abgekettet.

Zum Schluss wird die Naht der Spitze von der Innenseite aus vernäht. Anschließend wird ein zweiter Fäustling gearbeitet. Aus 6 jeweils 60cm langen Wollfäden wird dann eine Kordel gedreht. Dazu werden die 6 Wollfäden in zwei Gruppen aus je 3 Wollfäden aufgeteilt, an einem Ende verknotet, umeinander gewunden und am unteren Ende ebenfalls verknotet. Zum Schluss werden die Enden der Kordel jeweils an einem Fäustling angenäht.