Strickanleitung Bumerangferse

Die Bumerangferse wird auch als Ferse mit schrägem Käppchen, als Ferse mit verkürzten Reihen, als Jojoferse oder als Turboferse bezeichnet. Durch die gute Passform gehört die Bumerangferse zu den sehr beliebten Fersenvarianten, auch wenn die Strickanleitung in der Theorie recht kompliziert klingt. Insgesamt ist das Stricken selbst dann aber deutlich weniger schwierig.

Die Bumerangferse wird in Reihen und dabei über die Maschen der ersten und der vierten Nadel gestrickt. Hat der Schaft der Socke die gewünschte Länge erreicht, wird also für die Bumerangferse in Reihen mit den Maschen der ersten und der vierten Nadel weitergearbeitet. Die zweite und die dritte Nadel werden vorübergehend stillgelegt.

1.) Wurden für die Socke 60 Maschen angeschlagen, wird die Ferse nun über 30 Maschen gearbeitet. Dazu werden die Maschen in drei Teile aufgeteilt, so dass eine Maschengruppe aus 10 Maschen besteht. In den folgenden Reihen werden nun verkürzte Reihen mit doppelten Maschen gestrickt.

a.) In der ersten Reihe werden alle 30 Maschen als rechte Maschen gestrickt.

b.) Die zweite Reihe beginnt mit einer doppelten Masche. Dazu wird der Wollfaden vor die Strickarbeit gelegt. Dann wird von rechts nach links in die erste Masche eingestochen, die Masche und der Faden werden zusammen abgehoben und der Faden straff nach hinten gezogen. Wichtig bei doppelten Maschen ist aber, den Faden wirklich sehr straff zu spannen, da ansonsten später unschöne Löcher entstehen. Die Masche gleitet dabei von der linken auf die rechte Nadel. Auf der rechten Nadel liegt diese Masche nun doppelt, wobei der Wollfaden die hintere und die Masche die vordere Schlinge ist.

Bumerangferse stricken 1

Bumerangferse stricken 2

2.) Die restlichen Maschen werden ganz normal als linke Maschen gestrickt.

 

3.) Die dritte Reihe beginnt wieder mit einer doppelten Masche. Dann werden die folgenden Maschen als rechte Maschen gestrickt. Die letzte Masche auf der Nadel, die eine doppelte Masche ist, wird jedoch nicht gestrickt, sondern die Strickarbeit wird gewendet.

4.) Die vierte Reihe beginnt wieder mit einer doppelten Masche. Nun werden die folgenden Maschen als linke Maschen gestrickt und die letzte Masche auf der Nadel, eine doppelte Masche, bleibt erneut ungestrickt.

5.) Die dritte und die vierte Reihe werden nun fortlaufend wiederholt, die jeweils letzten doppelten Maschen werden dabei immer ausgelassen. Dabei wird solange weitergestrickt, bis sich auf jeder Seite zehn doppelte und in der Mitte zehn normale Maschen befinden.

Strickanleitung Bumerangferse6.) Die letzte Reihe wird als Hinreihe mit rechten Maschen gestrickt. Gleichzeitig beginnen hier auch zwei Runden, in denen alle Maschen gestrickt werden. Das bedeutet, es werden sowohl die Fersenmaschen als auch die Maschen auf der zweiten und der dritten Nadel gestrickt. Die Maschen werden dabei alle als rechte Maschen gearbeitet und bei den doppelten Maschen werden beide Schlingen als eine Masche gearbeitet. Nach den zwei Runden wird die zweite Hälfte der Ferse gestrickt. Dazu wird wieder in Reihen über die Maschen der ersten und der vierten Nadel gearbeitet.

7.) In der ersten Reihe werden die ersten 20 Maschen als rechte Maschen gestrickt und die Strickarbeit wird anschließend gewendet.

 

8.) Die zweite Reihe beginnt mit einer doppelten Masche. Dann werden alle Maschen bis zum Ende des zweiten Drittels links gestrickt und die Strickarbeit wird wieder gewendet.

9.) Die dritte Reihe beginnt erneut mit einer doppelten Masche. Dann werden alle Maschen bis zur doppelten Masche der vorherigen Reihe als rechte Maschen gestrickt. Die beiden Schlingen der doppelten Masche werden als eine rechte Masche gestrickt, darauf folgt noch eine normale rechte Masche und die Strickarbeit wird gewendet.

10.) Die vierte Reihe beginnt wieder mit einer doppelten Masche. Dann werden die Maschen bis zur doppelten Masche der vorherigen Reihe links gestrickt. Die beiden Schlingen der doppelten Masche werden als eine linke Masche abgestrickt und nach einer weiteren linken Masche wird die Strickarbeit gewendet.

11.) Die dritte und die vierte Reihe werden nun sooft wiederholt, bis sich auf jeder Seite zehn doppelte Maschen befinden.

12.) Die letzte Reihe ist wieder eine Hinreihe und die Ferse damit beendet. An dieser Stelle beginnt nun der Fuß, wobei ab jetzt wieder mit allen vier Nadeln und in Runden weitergearbeitet wird.

weiteres Beispiel als PDF Strickanleitung, wie man eine Bumerangferse stricken kann: