Puppenkleidung Strickanleitung

Natürlich können nicht nur Kleidungsstücke für Menschen gestrickt werden, sondern auch für Puppen. Dabei bleiben die Strickanleitungen vom Grundprinzip her gleich, nur dass Puppenkleidung entsprechend kleiner gearbeitet wird. Wird ein einfaches Modell ausgewählt, freut sich nicht nur die Puppenmutti über ein neues Teil für die Garderobe ihrer Puppe, sondern weniger erfahrene Stricker können zeitgleich verschiedene Stricktechniken und unterschiedliche Strickmuster üben.

Die nachfolgende Strickanleitung beschreibt ein einfaches Trägerkleid für Puppen, das jedoch in einem vierfarbigen Strickmuster gearbeitet wird. Verwendet wird eine Wolle, bei der 17 Maschen und 25 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben. Das fertige Kleid passt dann einer etwa 52cm großen Puppe.

Das Muster des Puppenkleides

Für das Strickmuster muss die Maschenzahl durch 4 teilbar sein plus 3 zusätzliche Maschen. Gearbeitet wird das Muster mit rechten, mit linken und mit abgehobenen Maschen. Eine Masche abheben bedeutet, dass die jeweilige Masche von der linken auf die rechte Nadel gelegt wird, ohne dass diese Masche gestrickt wird.

Puppenkleidung Strickmuster

Ein Mustersatz des Strickmusters erstreckt sich über 20 Reihen und wird wie folgt gearbeitet:

1. Reihe: mit der 1. Farbe rechts stricken

2. Reihe: mit der 1. Farbe links stricken

3. Reihe: mit der 2. Farbe eine rechte Masche stricken. Dann folgen bis zum Ende der Reihe jeweils abwechselnd eine abgehobene und 3 rechte Maschen.

4. Reihe: mit der 2. Farbe eine linke Masche stricken. Danach folgen im Wechsel eine abgehobene und 3 linke Maschen.

5. Reihe: mit der 1. Farbe rechts stricken

6. Reihe: mit der 1. Farbe links stricken

7. Reihe: mit der 3. Farbe 3 rechte Maschen stricken. Dann folgen im Wechsel eine abgehobene und 3 rechte Maschen.

8. Reihe: mit der 3. Farbe 3 linke Maschen stricken. Danach werden abwechselnd eine abgehobene und 3 linke Maschen gearbeitet.

9. und 10. Reihe: wie die Reihen 7 und 8

10. bis 16. Reihe: die Reihen 1 bis 6 wiederholen

11. Reihe: mit der 4. Farbe wie die 7. Reihe stricken

12. Reihe: mit der 4. Farbe wie die 8. Reihe stricken

13. und 20. Reihe: die Reihen 17 und 18 wiederholen

Die Strickanleitung für das Puppenkleid

1.) Zunächst wird das Vorderteil des Puppenkleides gestrickt. Dazu werden 35 Maschen in der 1. Farbe angeschlagen und unmittelbar mit der 1. Reihe beginnt auch das Strickmuster.

2.) Bei den Farbwechseln bleibt der jeweilige Wollfaden an der entsprechenden Stelle zurück und es wird mit dem neuen Wollfaden weitergearbeitet. Da die Farben nach jeweils 2 Reihen gewechselt werden, müssen die Wollfäden nicht jedes Mal abgeschnitten werden, sondern können in der jeweiligen Reihe einfach wieder aufgenommen werden. Dabei sollten die Wollfäden bei den ersten Maschen jedoch nicht zu straff gespannt werden, damit sich die Strickarbeit nicht verzieht.

3.) Das Strickmuster wird nun über 50 Reihen gestrickt, was einer Höhe von 20cm entspricht. Ab dieser Höhe geht es glatt rechts und nur noch mit der 1. Farbe weiter. Glatt rechts bedeutet, dass die Hinreihen mit rechten und die Rückreihen mit linken Maschen gearbeitet werden. Gleichzeitig werden in der ersten Hinreihe gleichmäßig verteilt 10 Maschen abgenommen. Dazu werden jeweils zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt. Dann wird eine Rückreihe gearbeitet. In der folgenden Hinreihe werden dann auf jeder Seite 4 Maschen für die Armausschnitte abgenommen, indem wieder die ersten und die letzten 8 Maschen der Reihe zusammengestrickt werden. Nun wird weitergestrickt, bis die Strickarbeit eine Höhe von 25cm erreicht hat. In dieser Höhe werden zwei Knöpflöcher eingearbeitet. Dazu werden die ersten 3 Maschen gestrickt. Die beiden nächsten Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt, danach folgt ein Umschlag. Das bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Nadel gelegt wird, so dass er in der nächsten Runde als normale Schlinge erscheint. Die folgenden Maschen werden dann normal gestrickt. Die Maschen 13 und 14 werden zu einer Masche zusammengestrickt, dann folgen ein Umschlag und anschließend die letzten 3 Maschen der Reihe. Nun wird noch 1cm weiter hoch gestrickt, danach werden alle Maschen abgekettet.

4.) Für das Rückenteil werden ebenfalls 35 Maschen angeschlagen und diese über 50 Reihen im Strickmuster gearbeitet. Dann wird in der 1. Farbe und glatt rechts weitergestrickt. Auch beim Rückenteil werden in der ersten Hinreihe 10 Maschen und in der 2. Hinreihe beidseitig 4 Maschen für die Armausschnitte abgenommen.

5.) Wenn die Strickarbeit eine Höhe von 28cm erreicht hat, werden die Träger gestrickt und die beiden Seiten dazu getrennt voneinander beendet. Mit einer zusätzlichen Nadel werden die ersten 5 Maschen der Reihe 6cm hoch gestrickt und anschließend abgekettet. Die ersten 7 Maschen auf der bisherigen Nadel werden nun abgekettet, so dass auch hier nur 5 Maschen übrig bleiben. Diese 5 Maschen werden ebenfalls 6cm hoch gestrickt.

Puppenkleidung Strickzeichnung

Zum Schluss müssen nur noch die Seitennähte geschlossen und zwei Knöpfe angenäht werden.