Strickanleitung Muster

Jede Strickarbeit wird in einem bestimmten Strickmuster angefertigt, wobei rechte und linke Maschen die Basis hierfür bilden. Die einfachsten und gängigsten Strickmuster sind kraus und glatt gestrickte Flächen. Kraus rechts bedeutet, dass alle Maschen in den Hin- und Rückreihen als rechte Maschen gestrickt werden, bei kraus links werden nur linke Maschen gearbeitet. Glatt rechts bedeutet, dass die Hinreihen mit rechten und die Rückreihen mit linken Maschen gestrickt werden, bei glatt links ist es entsprechend andersherum. Daneben gibt es jedoch unzählige andere Strickmuster, die teils sehr beeindruckend aussehen und dabei sehr einfach nachzuarbeiten sind, auch wenn es anfangs vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig ist, die Maschen laufend mitzuzählen.

So wird eine Strickanleitung für Muster gelesen

Grundsätzlich werden die Anleitungen nicht alle einheitlich geschrieben, sondern es werden teils unterschiedliche Abkürzungen verwendet. Die verwendeten Abkürzungen sind jedoch in aller Regel in einer Legende erklärt. Zu den gebräuchlichsten Abkürzungen gehören M für Maschen, re. oder r für rechts, li. oder l für links und U für Umschlag. Daneben wird in den Anleitungen üblicherweise mit eckigen Klammern und Sternchen gearbeitet.

Strickanleitung Mustera.) Steht in einer Strickanleitung beispielsweise [3 M li., 2 M re.]3x bedeutet das, dass die nächsten Maschen als 3 linke und 2 rechte Maschen gestrickt werden und dies 3mal gearbeitet wird. Es werden also 3 linke, 2 rechte, 3 linke, 2 rechte, 3 linke und 2 rechte Maschen gestrickt.

b.) Sternchen symbolisieren den Anfang und das Ende einer Abfolge und die Angaben zwischen den Sternchen werden fortlaufend wiederholt. Steht in der Strickanleitung beispielsweise 2 M re.,*4 M li., 2 M re., 2 M li.*, ab * wiederholen, heißt das, dass zunächst 2 rechte Maschen gestrickt werden. Danach werden 4 linke, 2 rechte und 2 linke Maschen und dann wieder 4 linke, 2 rechte und 2 linke Maschen gearbeitet.

Beispiel für eine Strickanleitung für ein Muster

Ein recht einfach zu strickendes, aber optisch sehr schönes Muster ist ein Karomuster.

Strickanleitung Muster

Für das Karomuster muss die Maschenzahl durch 10 teilbar sein plus 5 Maschen, die Strickarbeit muss also beispielsweise über 25, 45 oder 105 Maschen gearbeitet werden. Ein Mustersatz des Strickmusters erstreckt sich über 10 Reihen und ab der 11. Reihe beginnt das Muster wieder von vorne mit der 1. Reihe. Das Muster besteht ausschließlich aus rechten und aus linken Maschen und wird folgendermaßen gestrickt:

1. Reihe: 5 Maschen rechts, *[1 Masche links, 1 Masche rechts]2x, 1 Masche links, 5 Maschen rechts*. Ab * wiederholen.

2. Reihe: 6 Maschen links, * 1 Masche rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 7 Maschen links*. Ab * wiederholen.

3. Reihe: wie 1. Reihe

4. Reihe: wie 2. Reihe

5. Reihe: wie 1. Reihe

6. Reihe: *[1 Masche rechts, 1 Masche links]2x, 1 Masche rechts, 5 Maschen links*. Ab * wiederholen.

7. Reihe: [1 Masche rechts, 1 Masche links]2x, *7 Maschen rechts, 1 Masche links, 1 Masche rechts, 1 Masche links*. Ab * wiederholen.

8. Reihe: wie 6. Reihe

9. Reihe: wie 7. Reihe

10. Reihe: wie 6. Reihe

11. Reihe: ab 1. Reihe wiederholen

Die 1. Reihe des Strickmusters beispielsweise wird also folgendermaßen gestrickt. Die ersten 5 Maschen werden als rechte Maschen gearbeitet. Danach wird die Abfolge zwischen den * bis zum Ende der Reihe wiederholt. Es werden somit eine linke, eine rechte, eine linke und eine rechte Masche gestrickt, dann folgen eine linke und 5 rechte Maschen. Danach wird wieder ab dem ersten Sternchen gestrickt, die nächste Masche ist somit wieder eine linke Masche.

Vorsicht! weitere nützliche Infos:-)