Strickanleitungen Mützen mit Ohrenklappen

Auch wenn so manche Mütze so aussieht, als sei sie sehr schwierig zu stricken, wird beim Lesen der jeweiligen Strickanleitung oft recht schnell klar, dass die Strickarbeit gar nicht so kompliziert ist. Zweifelsohne gibt es Strickanleitungen für Mützen, die sich in erster Linie an geübte und versierte Stricker wenden, beispielsweise dann, wenn die Mützen mit komplexen Zopfmustern gearbeitet werden. Genauso gibt es jedoch auch Strickanleitungen für sehr schöne Mützen, die problemlos auch von absoluten Strickneulingen nachgearbeitet werden können. Ein solches Beispiel ist die nachfolgende Strickanleitung für eine zweifarbige Mütze mit Ohrenklappen.

Bei der Mütze wird mit einer recht dicken Wolle gestrickt, bei der 11 Maschen und 17 Reihen ein 10 x 10cm großes Quadrat ergeben. Verarbeitet wird Wolle in zwei Farben, wobei die Mütze selbstverständlich auch nur einfarbig gestrickt werden kann. Gestrickt wird die Mütze glatt rechts.

Die Ohrenklappen für die Mütze

Zunächst wird die erste Ohrenklappe in Reihen gestrickt. Dazu werden auf ganz normalen Stricknadeln drei Maschen in der ersten Farbe angeschlagen. Für das glatt rechte Strickbild werden dabei die Hinreihen mit rechten und die Rückreihen mit linken Maschen gearbeitet. Die drei Maschen werden zwei Reihen hoch gestrickt. In jeder der sechs folgenden rechts gestrickten Reihen wird dann auf jeder Seite eine neue Masche zugenommen. Dazu wird die erste Masche auf der Nadel gestrickt. Dann wird die rechte Nadel in den Querfaden zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche eingestochen, auf die linke Nadel gelegt und als neue Masche abgestrickt. Dies wird nach der vorletzten Masche wiederholt. Die links gestrickten Reihen dazwischen werden ganz normal gestrickt. Nach den sechs Zunahmereihen befinden sich dann 15 Maschen auf der Nadel und es folgt noch eine links gestrickte Rückreihe. Damit ist die erste Ohrenklappe fertig und sieht so aus:

Strickanleitungen Mützen mit Ohrenklappen

Die Ohrenklappe wird nun beiseite gelegt, allerdings ohne die Maschen abzuketten. Dann wird die zweite Ohrenklappe genauso gestrickt.

Die eigentliche Mütze

1.) Die Mütze selbst wird in Runden auf einer Rundstricknadel gestrickt. Für das glatt rechte Strickbild müssen daher ab jetzt nur noch rechte Maschen gearbeitet werden. Dabei werden in der Anschlagreihe auch die beiden Ohrenklappen aufgenommen. Für die Mütze werden die Maschen somit in der ersten Farbe wie folgt angeschlagen: zunächst werden 4 Maschen angeschlagen, dann werden die 15 Maschen der ersten Ohrenklappe auf die Rundstricknadel genommen, danach werden 22 Maschen angeschlagen, dann folgen die 15 Maschen der zweiten Ohrenklappe und danach dann noch mal 4 neu angeschlagene Maschen. Insgesamt befinden sich damit dann 60 Maschen auf der Nadel. Diese Maschen werden nun 2 Runden lang gestrickt.

2.) Die folgenden acht Runden werden in der zweiten Farbe gestrickt. Dann werden Streifen eingearbeitet. Dazu werden die vier folgenden Runden in der ersten Farbe gestrickt, dann folgen zwei Runden in der zweiten Farbe, danach dann drei Runden in der ersten Farbe, dann wieder zwei Runden in der zweiten Farbe und danach noch zwei Runden in der ersten Farbe.

3.) Ab der 24. Runde wird nur noch mit der zweiten Farbe gestrickt und in dieser Höhe beginnen auch die Abnahmen. Dazu werden in dieser Runde die 2. und die 3., die 14. und die 15., die 29. und die 30., die 44. und die 45. sowie die 58. und die 59. Masche jeweils zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgen zwei Runden ohne Abnahmen. In der 27. Runde werden die beiden Maschen nach jeder fünften Masche zu einer Masche zusammengestrickt. In den nächsten beiden Runden werden alle Maschen ganz normal gestrickt. In der 30. Runde werden die beiden Maschen nach jeder vierten Masche zu einer Masche zusammengestrickt. Nach zwei weiteren Runden ohne Abnahmen werden dann jeweils die beiden Maschen nach jeder dritten Masche zu einer Masche zusammengestrickt. Dann wird eine Runde ohne Abnahmen gearbeitet und dann wird jeweils eine Masche gestrickt und die beiden folgenden Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgt noch eine Runde ohne Abnahmen und in der letzten Runde werden immer zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt.

4.) Jetzt wird ein doppelter Wollfaden auf eine Wollnähnadel aufgefädelt und durch die restlichen Maschen geführt. Dann wird der Faden straff zusammengezogen, so dass sich die Mütze schließt, und innen vernäht.

Desweiteren finden Sie hier noch mehr Strickanleitungen zum Thema Mützen: