Strickanleitung für Mützen

Es gibt einige Klassiker unter den Strickarbeiten. Hierzu gehören beispielsweise Pullover und Socken, allen voran stehen jedoch Schals und Mützen. Während Pullover und Socken dabei zu den eher schwierigeren Strickarbeiten gehören, sind Schals und Mützen recht einfach zu stricken und somit auch für die ersten Strickversuche bestens geeignet.

Mützen stricken in zwei Varianten

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten, um Mützen zu stricken. Zum einen können Mützen mit einer Rundstricknadel oder einem Nadelspiel angefertigt werden. Eine Rundstricknadel ist eine Stricknadel mit zwei Nadelspitzen, die mit einem flexiblen Kunststoffdraht verbunden sind. Ein Nadelspiel besteht meist auf fünf kurzen Stricknadeln. Die Maschen werden auf vier Stricknadeln, die zu einem Viereck angeordnet sind, verteilt und mit der fünften Stricknadel abgestrickt. Durch eine Rundstricknadel oder ein Nadelspiel wird die Strickarbeit in Runden angefertigt und wird automatisch zu einem Schlauch. Dadurch müssen die Mützen dann später nicht mehr vernäht werden, haben also keine Naht am Hinterkopf.

Zum anderen können Mützen mit zwei ganz normalen Stricknadeln gestrickt werden. Dabei werden die Mützen in Reihen gestrickt und erscheinen als Fläche. Die Mützen müssen dann zwar vernäht werden, vor allem ungeübten Strickern fällt es jedoch vielmals leichter, Strickmuster in Reihen zu arbeiten. Dies liegt daran, dass es einfacher ist, Maschen und Reihen zu zählen und den Überblick zu behalten, wenn in Reihen und nicht in Runden gearbeitet wird.

Eine Mütze mit Muster stricken

Die folgende Strickanleitung beschreibt eine Mütze, die mit einem Rhomben-Strickmuster und in Reihen gestrickt wird. Verwendet wird eine recht dicke Wolle, bei der 13 Maschen und 19 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben.

Mütze mit Rhomben-Strickmuster

Das Rhombenmuster besteht aus rechten und aus linken Maschen und wird wie folgt gearbeitet:

1. Reihe: die Reihe beginnt mit 4 rechten Maschen. Danach folgen immer im Wechsel 1 linke und 8 rechte Maschen. Die Reihe endet mit 4 rechten Maschen.

2. Reihe: diese Reihe beginnt mit 3 linken Maschen. Danach werden bis zum Ende der Reihe immer abwechselnd 3 rechte und 6 linke Maschen gestrickt. Die Reihe endet mit 3 linken Maschen.

3. Reihe: Hier werden die beiden ersten Maschen als rechte Maschen gestrickt. Dann folgen im Wechsel 5 linke und 4 rechte Maschen. Die beiden letzten Maschen sind rechte Maschen.

4. Reihe: Diese Reihe beginnt mit 1 linken Masche. Dann folgen im Wechsel 7 rechte und 2 linke Maschen. Die Reihe endet mit einer linken Masche.

5. Reihe: Diese Reihe wird links gestrickt.

6. Reihe: Diese Reihe wird wie die 4. Reihe gestrickt.

7. Reihe: Diese Reihe wird wie die 3. Reihe gestrickt.

8. Reihe: Diese Reihe wird wie die 2. Reihe gestrickt.

Nach der 8. Reihe ist ein Mustersatz fertig und für den nächsten Mustersatz wird wieder bei der 1. Reihe begonnen. Für das Rhombenmuster muss eine Maschenzahl angeschlagen werden, die durch 9 teilbar ist.

Das Stricken der Mütze

Strickanleitung für MützenFür die Mütze werden 72 Maschen angeschlagen. Nun wird zunächst glatt rechts gestrickt. Das bedeutet, die Hinreihen werden als rechte Maschen gestrickt, in den Rückreihen werden linke Maschen gearbeitet. Nun werden so viele Reihen gestrickt, bis die Strickarbeit eine Höhe von 5cm erreicht hat.

Nach 5cm glatt rechts beginnt das Rhombenmuster mit einer Hinreihe. Nun werden so viele Mustersätze gestrickt, bis die Strickarbeit eine Gesamthöhe von etwa 30cm erreicht hat. Bei der hier verwendeten Wolle entspricht dies 6 Mustersätzen.

Jetzt beginnen die Abnahmen und es wird weiter glatt rechts gestrickt. In der folgenden Hinreihe wird immer abwechselnd eine normale rechte Masche gestrickt und die beiden folgenden Maschen werden zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgen drei Reihen, in denen alle Maschen ganz normal gestrickt werden. In der nächsten Reihe werden immer zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt, so dass sich die Maschenzahl nach dieser Reihe halbiert hat. Danach folgen zwei ganz normal gestrickte Reihen. In der folgenden Reihe werden noch mal jeweils zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt, so dass sich die Maschenzahl ein weiteres Mal halbiert. Nun folgt noch eine normal gestrickte Reihe und dann werden die verbliebenen Maschen erneut zusammengestrickt, so dass sich am Ende nur noch 8 Maschen auf der Nadel befinden.

Die Maschen werden nun nicht abgekettet. Der Wollfaden wird großzügig abgeschnitten, auf eine Wollnähnadel gefädelt und durch die Maschen geführt. Dann werden die Maschen mit dem Faden fest zusammengezogen und die Naht der Mütze wird auf der Innenseite geschlossen.

Mütze Zeichnung

weitere gratis Strickarbeitsanleitungen finden Sie hier: