Strickanleitung Pullunder

Im Grunde genommen entspricht die Strickanleitung für einen Pullunder einer Strickanleitung für einen Pullover, bei der auf die Ärmel verzichtet wird. Diese Strickanleitung beschreibt einen Herrenpullunder in Größe 52. Gearbeitet wurde mit einer dicken Wolle, bei der für jeweils 10cm lange Kanten 11 Maschen und 16 Reihen benötigt werden. Damit der Pullunder nicht ganz so langweilig aussieht, wird er in einer Art Rippenmuster gestrickt.

Das Rippenmuster für den Pullunder

Das Rippenmuster beginnt mit einer Rückreihe, also auf der Rückseite der Strickarbeit. Diese Reihe wird mit linken Maschen gestrickt. In der nächsten Reihe, somit auf der Vorderseite der Strickarbeit, wird immer abwechselnd eine Masche rechts gestrickt und eine Masche links abgehoben. Das bedeutet, die erste Masche wird ganz normal als rechte Masche gestrickt. Dann wird der Wollfaden vor die Strickarbeit gelegt und die rechte Nadel so in die nächste Masche eingestochen, als würde die Masche als linke Masche gestrickt werden. Die Masche wird nun aber nicht als linke Masche abgestrickt, sondern gleitet ohne sie abzustricken auf die rechte Nadel. Die folgende Masche wird dann wieder als rechte Masche gestrickt, die darauffolgende Masche wird ohne sie zu stricken auf die rechte Nadel gelegt. Auf diese Weise geht es immer abwechselnd bis zum Ende der Reihe weiter. Alle weiteren Rückreihen werden dann links gestrickt und alle folgenden Hinreihen mit einer rechten und einer links abgehobenen Masche im Wechsel. Dadurch entsteht dann folgendes Muster:

Pullunder Strickmuster

Das Vorderteil des Pullunders

1.) Für das Vorderteil werden 69 Maschen angeschlagen und 3cm kraus rechts gestrickt. Kraus rechts bedeutet, dass sowohl die Hin- als auch die Rückreihen mit rechten Maschen gestrickt werden. Danach wird im Rippenmuster weitergearbeitet, wobei das Muster mit einer Rückreihe beginnt. In dem Rippenmuster wird gestrickt, bis die Strickarbeit 41cm hoch ist.

2.) In dieser Höhe werden die Armausschnitte eingearbeitet. Dazu werden in der Rückreihe auf jeder Seite drei Maschen abgenommen, indem drei Mal jeweils zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt werden. Auf der Stricknadel befinden sich jetzt noch 63 Maschen und diese Maschen werden weiter hoch gestrickt, bis die Strickarbeit eine Höhe von 50cm erreicht hat.

3.) Nun wird der V-förmige Halsausschnitt eingearbeitet und die Strickarbeit dazu geteilt. Die ersten 31 Maschen werden mit einer zusätzlichen Nadel gestrickt, die übrigen 32 Maschen verbleiben auf der bisherigen Nadel und diese Seite wird erst später beendet. Für den Halsausschnitt werden die ersten vier Maschen am Halsausschnitt in jeder Reihe als rechte Maschen gestrickt. Die 5. und die 6. sowie die 7. und die 8. Masche werden dann jeweils zusammengestrickt, so dass sich die Maschenzahl um 2 Maschen reduziert hat. In den drei folgenden Reihen werden alle Maschen abgestrickt, und zwar die vier Maschen am Halsausschnitt rechts und die übrigen Maschen im Rippenmuster. Danach folgt wieder eine Reihe, in der die 5. und die 6. sowie die 7. und die 8. Masche zusammengestrickt werden. Danach folgen drei normal gestrickte Reihen und dann wieder eine Reihe mit Abnahmen. Nach drei weiteren normal gestrickten Reihen und einer Reihe mit Abnahmen befinden sich noch 23 Maschen auf der Nadel. Diese Maschen werden dann in einer Höhe von 73cm abgekettet.

4.) Anschließend wird die andere Seite des Vorderteils beendet. Dazu werden die ersten beiden Maschen auf der Nadel zusammengestrickt, so dass sich auch hier 31 Maschen auf der Nadel befinden. Anschließend wird diese Seite gegengleich beendet.

Das Rückenteil des Pullunders

1.) Für das Rückenteil werden 69 Maschen angeschlagen und nach 3cm kraus rechts geht es mit dem Rippenmuster weiter.

2.) Wenn die Strickarbeit eine Höhe von 41cm erreicht hat, werden die Armausschnitte eingearbeitet, indem auf jeder Seite drei Maschen abgenommen werden. Die verbliebenen 63 Maschen werden nun bis zu einer Höhe von 70cm gestrickt.

3.) Für den Halsausschnitt wird die Arbeit nun wieder geteilt. Die ersten 25 Maschen werden dazu mit der zusätzlichen Nadel gestrickt, die übrigen Maschen werden erst später gearbeitet. In der Rückreihe werden für den Halsausschnitt nun 2 Maschen abgekettet. Die folgenden Reihen werden normal gestrickt und in einer Gesamthöhe von 73cm werden dann auch die restlichen 23 Maschen abgekettet.

4.) Auf der anderen Seite werden zunächst die folgenden 13 Maschen abgekettet, so dass auch hier 25 Maschen übrig bleiben. In der 2. Reihe werden dann zwei Maschen am Halsausschnitt abgenommen und auch diese Seite wird in einer Gesamthöhe von 73cm und mit 23 Maschen beendet.

5.) Die beiden Strickarbeiten werden nun nur noch gespannt, leicht angefeuchtet und nach dem Trocknen zusammengenäht.

Pullunder Strick Anleitung