Strickanleitung Norwegerpullover in beige grün

Norwegerpullover sind in aller Regel recht derbe, dicke Winterpullover, die sich durch ihr charakteristisches Muster auszeichnen. Dabei gibt es allerdings keine allzu strengen Vorgaben, so dass das Muster und die Farbkombinationen letztlich nach dem eigenen Geschmack gestaltet werden können. Bei den ersten Versuchen, einen Norwegerpullover zu stricken, ist es allerdings sinnvoll, ein eher einfaches Grundmodell auszuwählen, damit das Hauptaugenmerk dann auf dem Stricken des Norwegermusters liegen kann.

In der folgenden Strickanleitung wird ein moderner Norwegerpullover für Herren in Größe 50 gestrickt. Verwendet wird dabei eine Wolle, bei der 25 Maschen und 32 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben. Gearbeitet wird der Norwegerpullover glatt rechts, also mit rechten Maschen in den Hinreihen und mit linken Maschen in den Rückreihen. Die Grundfarbe des Norwegerpullovers ist ein helles Beige, das Norwegermuster wird in Dunkelgrün und Hellbraun gearbeitet.

Das Vorderteil des Norwegerpullovers

1.) Für das Vorderteil werden 150 Maschen in Beige angeschlagen. Für das Bündchen werden die Maschen nun 3cm hoch jeweils im Wechsel als zwei rechte und zwei linke Maschen gestrickt. Danach wird glatt rechts weitergestrickt, bis die Strickarbeit eine Höhe von 48cm erreicht hat. In dieser Höhe beginnt das Norwegermuster. Dieses wird nach dem folgenden Schema gearbeitet, wobei ein Kästchen jeweils für eine Masche in einer Reihe steht:

Norwegerpullover Strickmuster

2.) Der hier dargestellte Mustersatz erstreckt sich über 15 Maschen. Um das Norwegermuster über die gesamte Breite des Vorderteils zu stricken, wird der Mustersatz insgesamt 10mal gearbeitet.

3.) Nach den 39 Reihen des Norwegermusters geht es mit der beigefarbenen Wolle weiter, bis die Strickarbeit 64cm hoch ist. In dieser Höhe wird der Halsausschnitt gestrickt. Dazu wird die Arbeit geteilt und die beiden Seiten werden getrennt voneinander beendet. Zunächst werden die ersten 68 Maschen mit einer zusätzlichen Nadel gestrickt. Die restlichen Maschen verbleiben auf der bisherigen Nadel und diese Seite wird später beendet.

4.) Die 68 Maschen werden über eine Rückreihe gestrickt. In den folgenden Hinreihen werden dann einmal 4 Maschen, einmal 3 Maschen, zweimal 2 Maschen und viermal 1 Masche für den Halsausschnitt abgekettet. In einer Gesamthöhe von 73cm werden dann auch die restlichen 53 Maschen abgekettet.

5.) Auf der Gegenseite werden zuerst die folgenden 14 Maschen abgekettet und anschließend wird diese Seite gegengleich beendet.

Das Rückenteil des Norwegerpullovers

Für das Rückenteil werden 150 Maschen in Beige angeschlagen. Dann wird das Rückenteil genauso wie das Vorderteil gearbeitet. Nach dem Norwegermuster wird allerdings bis zu einer Höhe von 71cm glatt rechts weitergestrickt.

Für den Halsausschnitt wird die Arbeit wieder geteilt. Jetzt werden die ersten 58 Maschen gestrickt und in den beiden Hinreihen erst 3 und dann 2 Maschen abgekettet. In einer Gesamthöhe von 73cm wird diese Seite beendet. Auf der Gegenseite werden die folgenden 34 Maschen abgekettet, anschließend wird diese Seite gegengleich fertig gestellt.

Die Ärmel des Norwegerpullovers

a.) Für einen Ärmel werden 55 Maschen in Beige angeschlagen. Nach 3cm Bündchen wird glatt rechts weitergestrickt. Dabei wird auch der Ärmel mit einem kleinen Norwegermuster versehen, das über die mittleren 7 Maschen gearbeitet wird:

Norwegerpullover Strickmuster für Ärmel

b.) In der ersten Reihe nach dem Bündchen werden somit die ersten 24 Maschen in Beige gestrickt, dann folgt das Norwegermuster über 7 Maschen und dann werden die nächsten 24 Maschen wieder in Beige gestrickt. In den Folgereihen geht es wie im Schema dargestellt weiter, wobei das Muster nach der 13. Reihe wieder von vorne wiederholt wird.

c.) Gleichzeitig werden beim Ärmel seitliche Zunahmen gearbeitet. Dafür wird in jeder 3. Reihe beidseitig eine Masche nach der ersten und vor der letzten Masche aufgenommen. Dies wird wiederholt, bis sich insgesamt 145 Maschen auf der Nadel befinden. In einer Gesamthöhe von 51cm wird der Ärmel dann abgekettet und der zweite Ärmel wird genauso gestrickt.

Das Beenden

Jetzt werden zuerst die Schulternähte geschlossen, dann werden die Ärmel eingenäht und zum Schluss werden die Seitennähte geschlossen.

Dann werden 118 Maschen in Beige angeschlagen, 4cm hoch im Bündchenmuster gestrickt und diese Strickarbeit wird dann als Blende an den Ausschnittrand genäht.