Herrenstring Strickanleitung

Selbstgestrickte Unterwäsche ist zweifelsohne eine ausgefallene Idee, die dabei durchaus sexy sein kann. So müssen mit gestrickter Unterwäsche keineswegs immer nur dicke, lange Unterhosen oder traditionelle Unterhemden für den Winter gemeint sein, denn genauso ist es möglich, einen sexy Herrenstring zu stricken. Dies ist zudem insgesamt recht einfach, so dass auch weniger geübte Stricker ihren Partner mit einer solchen Unterwäsche überraschen können.

 

Die Wolle und das Muster

Für den Herrenstring wird mit einer dünnen Wolle gearbeitet, bei der für jeweils 10cm lange Kanten 30 Maschen und 42 Reihen benötigt werden. Gestrickt wird der String glatt rechts. Wenn in Reihen gearbeitet wird, werden die Hinreihen mit rechten und die Rückreihen mit linken Maschen gestrickt. Wenn in Runden gearbeitet wird, werden für das glatt rechte Strickbild ausschließlich rechte Maschen gestrickt.

Die Strickanleitung für den Herrenstring

Herrenstring Strickanleitung1.) Für einen Herrenstring in Größe 7 werden zunächst auf normalen Stricknadeln 6 Maschen locker angeschlagen. Der lockere Anschlag ist wichtig, weil diese 6 Maschen später noch mal aufgegriffen werden. Nun werden die 6 Maschen für den String in Hin- und Rückreihen gestrickt, bis eine Länge von 25cm erreicht ist.

2.) In dieser Höhe beginnen die Zunahmen für das Vorderteil. Dazu wird ab jetzt in dieser und in jeder der folgenden 3. Reihen beidseitig eine neue Masche zugenommen. In der ersten Zunahmereihe wird dazu die erste Masche gestrickt. Dann wird die rechte Stricknadel in den Querfaden zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche eingestochen, auf die linke Nadel gehoben und als neue Masche abgestrickt. Dies wird dann zwischen der vorletzten und der letzten Masche wiederholt. Danach folgen zwei normal gestrickte Reihen und in der nächsten Zunahmereihe wird wieder je eine neue Masche nach der ersten und vor der letzten Masche zugenommen. So wird nun weitergearbeitet, bis sich 60 Maschen auf der Nadel befinden. Mit einer Rückreihe wird das Vorderteil dann abgeschlossen, die Maschen werden allerdings nicht abgekettet.

3.) Jetzt wird mit einer Rundstricknadel und in Runden weitergearbeitet. Auf der Rundstricknadel werden nun 62 Maschen angeschlagen. Dann werden die 60 Maschen des Vorderteils auf die Nadel genommen, danach weitere 62 Maschen neu angeschlagen. Zum Schluss wird die Nadel in die 6 Maschen der Anschlagreihe von dem String eingestochen, so dass sich jetzt insgesamt 190 Maschen auf der Rundstricknadel befinden. Nun werden diese 190 Maschen als rechte Maschen gestrickt. Nach der ersten Runde schließen sich die Maschen dabei zu einem Kreis, so dass später auch keinerlei Nähte mehr notwendig sind.

zum vergrößern hier klicken

Nun wird weitergestrickt, bis das Bündchen eine Höhe von 2cm erreicht hat. Dann werden alle Maschen abgekettet und damit ist der erste selbstgestrickte String fertig.