Handschuhe Strickanleitung

Handschuhe Strickanleitung

Handschuhe zu stricken, ist insgesamt nicht ganz so einfach, auch wenn selbstgestrickte Handschuhe absolute Klassiker unter den Strickarbeiten sind. In den meisten Fällen werden Handschuhe in Runden auf einem Nadelspiel auf fünf oder vier Nadeln gestrickt. Dabei sind die Maschen auf vier oder drei Nadeln verteilt und werden mit der übrigen Nadel abgestrickt. Durch das Stricken in Runden entstehen die Handschuhe in Form eines Schlauches, so dass sie später dann nicht mehr vernäht werden müssen. Die einfachste Variante von Handschuhen sind schlichte Fäustlinge ohne Daumen, die vor allem für Babys gearbeitet werden. Bei Handschuhen für Kinder und Erwachsene wird üblicherweise zumindest ein Daumen gestrickt.

Für die Handschuhe wird eine Wolle verwendet, bei der 20 Maschen und 28 Reihen jeweils 10cm lange Kanten ergeben. Das Bündchen der Handschuhe besteht aus jeweils zwei rechten und zwei linken Maschen im Wechsel. Ansonsten werden die Handschuhe glatt rechts gestrickt und da in Runden gearbeitet wird, bedeutet das, dass alle Maschen als rechte Maschen gestrickt werden.

Handschuh Zeichnung

Der Handschuh

1.) Für einen Handschuh werden nun 40 Maschen angeschlagen und gleichmäßig auf vier Nadeln verteilt, so dass auf jeder Nadel 10 Maschen liegen. Nun werden die Maschen reihum als Bündchen gestrickt, also indem immer abwechselnd zwei rechte und zwei linke Maschen gearbeitet werden. Dabei schließen sich die Maschen nach der ersten Runde zu einem Kreis. Das Bündchen wird gestrickt, bis es eine Höhe von 8cm erreicht hat.

2.) Danach geht es glatt rechts, also nur noch mit rechten Maschen weiter. Nun werden so viele Runden gestrickt, bis die Strickarbeit den Daumenansatz erreicht. Dann wird ein Keil gearbeitet. Dazu wird jeweils vor der letzten Masche der zweiten Nadel und nach der ersten Masche der dritten Nadel eine neue Masche aufgenommen. Dazu wird eine Masche gestrickt, die rechte Nadel dann in den Querfaden zwischen der eben gestrickten und der folgenden Masche eingestochen, der Querfaden als Schlinge auf die linke Nadel gelegt und als neue Masche gestrickt. Die nächste Runde wird ohne Zunahmen gearbeitet. Dies wird nun noch zweimal wiederholt, also indem in der nächsten und der dritten Runde noch mal je zwei Maschen zugenommen und die Runde dazwischen ohne Zunahmen gearbeitet wird. Insgesamt befinden sich damit je 10 Maschen auf der ersten und der vierten sowie jeweils 13 Maschen auf der zweiten und der dritten Nadel. Diese Maschen werden nun drei weitere Runden gestrickt.

Handschuhe Strickanleitung3.) Jetzt werden für den Daumen die letzten 5 Maschen der zweiten Nadel und die ersten 5 Maschen der dritten Nadel auf eine zusätzliche Nadel gelegt. Aus diesen Maschen wird später dann der Damen gearbeitet. In der gleichen Runde werden am Ende der zweiten Nadel und am Anfang der dritten Nadel jeweils zwei neue Maschen angeschlagen.

4.) Damit sind jetzt auf allen vier Nadeln wieder 10 Maschen und nun wird solange in normalen Runden weitergestrickt, bis die Strickarbeit den kleinen Finger abdeckt. Dann wird eine Spitze gearbeitet. Dazu werden jeweils die drittletzte und die vorletzte Masche auf der ersten und der dritten Nadel sowie die zweite und die dritte Masche auf der zweiten und der vierten Nadel zu einer Masche zusammengestrickt. Dann folgen drei Runden ohne Abnahmen. Danach folgt eine weitere Abnahmerunde und danach zwei Runden ohne Abnahmen. Anschließend folgt wieder eine Runde mit Abnahmen und danach eine weitere Runde ohne Abnahmen. Die folgenden Runden werden alle als Abnahmerunden gearbeitet, bis sich auf jeder Nadel nur noch zwei Maschen befinden. Durch diese 8 Maschen wird jetzt ein doppelter Wollfaden geführt, fest zusammengezogen und innen vernäht.

Der Daumen

Nun wird noch der Daumen gearbeitet. Dazu werden die 10 Maschen auf der zusätzlichen Nadel auf zwei Nadeln verteilt. Außerdem werden auf jeder der beiden Nadeln jeweils drei neue Maschen angeschlagen. Nun werden diese 16 Maschen solange gestrickt, bis der Daumen abgedeckt ist. Dann werden jeweils zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt. Durch die restlichen Maschen wird dann noch ein doppelter Wollfaden geführt, fest zusammengezogen und innen vernäht.

PDF Strickanleitungen: