Strickanleitung Kleid

Insgesamt ist es nicht ganz so leicht, ein aufwändiges Kleid mit weitschwingendem Rockteil und ausgefallenen Ärmeln zu stricken, was in erster Linie an der Größe der Strickarbeit liegt. An einem eher schlichten Kleid mit schmalen Trägern, das sowohl als eigenständiges Kleid als auch kombiniert mit einer Hose getragen werden kann, können sich jedoch durchaus auch Anfänger versuchen.

Das Grundmuster des Kleides ist glatt rechts. Das bedeutet, die Hinreihen werden rechts und die Rückreihen links gestrickt. Da das Kleid jedoch bis zu den Achseln in Runden auf einer Rundstricknadel gearbeitet wird, müssen hier nur rechte Maschen gestrickt werden. Daneben wird das Bündchen in einem Rippenmuster gearbeitet. Hierfür werden immer im Wechsel zwei rechte und zwei linke Maschen gestrickt. Gestrickt wird das Kleid mit einer Wolle, bei der für ein 10cm großes Quadrat 17 Maschen und 24 Reihen erforderlich sind.

Der Teil des Kleides, der in Runden gestrickt wird

1. Auf einer Rundstricknadel werden für ein Kleid in Größe 36/38 188 Maschen angeschlagen. Die ersten fünf Runden werden nun im Rippenmuster gestrickt. Ab der 6. Runde geht es glatt rechts weiter, wobei auf der Rundstricknadel hierfür nur rechte Maschen gestrickt werden müssen. In der sechsten Runde werden außerdem gleichmäßig verteilt 40 Maschen dazugenommen, so dass sich jetzt 228 Maschen auf der Nadel befinden. Nun wird gerade weitergestrickt, bis die Strickarbeit 14cm hoch ist.

2. Dann werden die ersten und die letzten beiden Maschen dieser Runde zusammengestrickt. Die nächsten drei Runden werden ganz normal gestrickt. In der vierten Runde werden dann wieder die ersten und die letzten beiden Maschen der Runde zusammengestrickt. Dies wird nun noch fünf Mal wiederholt. Es werden also immer drei Runden gestrickt und in der vierten Runde zwei Maschen abgenommen. Danach befinden sich noch 214 Maschen auf der Nadel. Danach wird eine Runde gestrickt, dann werden wieder zwei Maschen abgenommen. Darauf folgen drei normal gestrickte Runden. In der folgenden Runde werden wieder zwei Maschen abgenommen. Die nächste Runde wird normal gestrickt, in der darauffolgenden Runde reduziert sich die Maschenzahl um zwei weitere Maschen. Nun werden drei Runden gestrickt, dann folgt wieder eine Runde, in der zwei Maschen abgenommen werden. Jetzt folgt eine normal gestrickte Runde und dann die letzte Runde, in der zwei Maschen abgenommen werden. Auf der Nadel liegen jetzt noch 204 Maschen und der Rockteil ist damit fertig.

3. In einer Höhe von 39cm beginnen die Zunahmen für den Bauchbereich. Dazu wird in der ersten Runde jeweils nach der ersten und vor der letzten Masche eine neue Masche zugenommen. Anschließend werden in jeder achten Runde jeweils zwei neue Maschen zugenommen. Dies wird insgesamt vier Mal wiederholt, so dass nun wieder 214 Maschen auf der Nadel liegen.

Das Vorder- und das Rückenteil

In einer Gesamthöhe von 56cm wird die Strickarbeit geteilt und das Vorder- sowie das Rückenteil werden getrennt voneinander in Reihen fertig gestellt. Dazu werden die ersten 107 als rechte Maschen gestrickt und dabei auf eine normale Stricknadel gelegt. Die anderen 107 verbleiben zunächst auf der Rundstricknadel.

Nun wird zuerst das Vorderteil gestrickt. Dazu wird erst eine Rückreihe mit linken Maschen gestrickt. In der nächsten Hinreihe beginnen die Abnahmen für die Armausschnitte. Dazu werden dann auf jeder Seite drei Maschen abgekettet. In den beiden folgenden Hinreihen werden erneut jeweils drei Maschen auf jeder Seite abgekettet, in den beiden darauffolgenden Hinreihen jeweils beidseitig zwei Maschen. Anschließend folgen sechs Hinreihen, in denen auf jeder Seite eine Masche abgekettet wird. Die Rückreihen werden immer ganz normal ohne Abnahmen gestrickt.

In einer Gesamthöhe von 61cm wird der Halsausschnitt eingearbeitet. Dazu werden die mittleren 39 Maschen abgekettet. Die verbliebenen Maschen werden nun als Träger bis zu einer Gesamthöhe von 76cm hoch gestrickt und anschließend abgekettet.

Kleid Strickanleitung

Das Rückenteil wird genauso gearbeitet wie das Vorderteil. Danach werden die Schulternähte geschlossen. Sind die Ausschnitte für den Hals und die Arme nicht gleichmäßig geworden, können neue Maschen angeschlagen und im Bündchenmuster gestrickt werden. Danach können die Blenden an die Ränder des Hals- und der Armausschnitte genäht und die Unregelmäßigkeiten damit kaschiert werden.

kostenlose Strick Vorlagen als PDF: