Strickanleitung Damenweste

Eine Damenweste wird prinzipiell wie ein kurzer Damenpullover gestrickt. Allerdings wird bei einer Damenweste auf die Ärmel verzichtet. Ob die Damenweste dabei wie ein Pullunder mit einem einteiligen Vorderteil gearbeitet wird oder ob das Vorderteil aus zwei Teilen besteht, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Die folgende Strickanleitung beschreibt eine Damenweste, bei der das Vorderteil aus zwei Teilen besteht und die per Reißverschluss geschlossen wird.

Gestrickt wird die Damenweste in einem Strickmuster mit Querrippen.

Damenweste Strickmuster

Das Muster erstreckt sich dabei über 10 Reihen. Die 1. und die 3. Reihe werden mit rechten Maschen gestrickt, die 2., die 4. sowie die Reihen 5 bis 10 werden mit linken Maschen gestrickt. Ab der 11. Reihe beginnt das Muster von vorne, diese Reihe wird also wieder wie die 1. Reihe gearbeitet. Verwendet wurde eine Wolle, bei der 19 Maschen und 25 Reihen ein 10 x 10cm großes Quadrat ergeben.

Das linke Vorderteil der Damenweste

Für eine Damenweste in Größe 36/38 werden 48 Maschen angeschlagen und 30cm hoch gestrickt. In dieser Höhe beginnen die Abnahmen für den Armausschnitt. Dazu werden in jeder 2. Reihe Maschen abgekettet, und zwar erst vier Maschen, dann drei Maschen und in den folgenden vier Hinreihen jeweils eine Masche. Abketten bedeutet, dass zwei Maschen zu einer Masche zusammengestrickt werden. Diese Schlinge wird dann zurück auf die linke Nadel gelegt und zusammen mit der folgenden Masche abgestrickt. Dies wird entsprechend oft wiederholt. Die Reihen dazwischen werden ganz normal ohne Abnahmen gearbeitet. Auf der Nadel liegen nun noch 37 Maschen.

In einer Höhe von 48cm wird der Halsausschnitt eingearbeitet. Dazu werden am linken Arbeitsrand wieder in jeder 2. Reihe Maschen abgekettet. Bei der ersten Abnahme werden fünf Maschen, dann vier Maschen, danach zwei Maschen und in den folgenden vier Reihen mit Abnahmen jeweils eine Masche abgekettet. Die Reihen dazwischen werden wieder ganz normal ohne Abnahmen gestrickt. In einer Gesamthöhe von 56cm werden auch die restlichen Maschen abgekettet. Das rechte Vorderteil wird anschließend gegengleich angefertigt.

Das Rückenteil der Damenweste

Für das Rückenteil werden 96 Maschen angeschlagen und ebenfalls 30cm hoch gestrickt. Dann folgen die Abnahmen für die Armausschnitte. Dazu werden in jeder zweiten Reihe auf jeder Seite Maschen abgekettet. Bei der ersten Abnahme werden vier, danach drei Maschen abgekettet. In den folgenden vier Reihen mit Abnahmen wird jeweils eine Masche auf jeder Seite abgekettet. Die Reihen dazwischen werden ganz normal gestrickt. Auf der Nadel liegen jetzt noch 74 Maschen und diese werden weitergestrickt, bis die Strickarbeit 54cm hoch ist.

Nun wird der Halsausschnitt eingearbeitet. Dazu wird die Strickarbeit geteilt und die beiden Seiten werden getrennt voneinander beendet. Zuerst werden die ersten 27 Maschen mit einer zusätzlichen Nadel gestrickt. Nun werden die nächsten 20 Maschen abgekettet und die restlichen Maschen abgestrickt. Die Rückreihe wird ganz normal gearbeitet. In den beiden folgenden Hinreihen werden am Halsausschnitt erst drei, dann zwei Maschen abgekettet, so dass jetzt noch 22 Maschen auf der Nadel liegen. In einer Gesamthöhe von 56cm werden diese Maschen dann auch abgekettet und die andere Seite wird gegengleich beendet.

Das Beenden

Nun werden die Strickarbeiten gespannt und leicht angefeuchtet. Nach dem Trocknen werden die Schulter- und die Seitennähte geschlossen und abschließend der Reißverschluss eingenäht.

Damenweste beenden

Strickanleitungen als PDF gratis: