Strickanleitung für ein Baby Lätzchen

Grundsätzlich gibt es nur sehr wenige Kleidungsstücke und Gegenstände für Babys, die nicht auch gestrickt werden könnten. Das bedeutet, es müssen nicht immer nur Mützen, Schals, Pullover, Socken oder Schühchen für Babys sein und auch zu Kuscheldecken, Kissenbezügen oder Spielsachen gibt es durchaus interessante Alternativen. Eine solche Möglichkeit für eine etwas ungewöhnlichere Strickarbeit für Babys wäre eine Art Babylätzchen. Dieses ist sehr einfach zu stricken, bietet aber dennoch viel Raum für Kreativität.

Ein Babylätzchen selbst stricken

Ein selbstgestricktes Babylätzchen ist nicht nur praktisch und hält die Brustpartie des Babys schön warm, sondern ist zudem auch sehr dekorativ. Dabei ist es sehr einfach zu sticken, so dass die Strickanleitung für das Babylätzchen auch absolut anfängertauglich ist.

Anhand der Maschenprobe wird zuerst ermittelt, wie viele Maschen für eine 10cm breite Kante benötigt werden. Anschließend werden vier Maschen weniger angeschlagen, als für eine 15cm breite Kante notwendig sind. Wird beispielsweise eine solche Wolle verwendet, bei der 20 Maschen eine 10cm breite Kante ergeben, werden für ein 15cm breites Babylätzchen 30 Maschen benötigt. Angeschlagen werden jedoch zunächst nur 26 Maschen. Danach kann es mit dem eigentlichen Stricken losgehen.

Der Maschenanschlag und das Stricken des Lätzchens

Strickanleitung für ein Baby LätzchenDie erste Reihe nach dem Anschlag wird mit rechten Maschen gestrickt, die zweite Reihe mit linken Maschen. In der dritten Reihe werden zwei neue Maschen hinzugenommen, und zwar jeweils eine neue Masche nach der ersten und vor der letzten Masche. Zum Aufnehmen der neuen Maschen wird die erste Masche rechts gestrickt. Dann wird die rechte Stricknadel in den Querfaden zwischen der ersten und der zweiten Masche eingestochen, der Querfaden als neue Schlinge auf die linke Nadel gelegt, der Wollfaden um die rechte Nadel gewickelt und eine neue Masche gestrickt. Dieser Vorgang wird nach der vorletzten Masche wiederholt. Die Rückreihe, also die vierte Reihe, wird dann wieder mit linken Maschen gestrickt. In der fünften Reihe werden nochmals zwei Maschen zugenommen, so dass sich nach dieser Reihe die Maschenzahl auf der Nadel befindet, die für 15cm notwendig ist. Danach werden alle Maschen gerade nach oben gestrickt, wobei die geraden Reihen immer links und die ungeraden immer rechts abgestrickt werden. Wer ein buntes Lätzchen stricken möchte, verwendet einfach Wolle in unterschiedlichen Farben. Dabei sollte die neue Farbe jedoch immer zu Beginn einer ungeraden Reihe eingefügt werden.

Babylätzchen Maschenanschlag

Der Träger des Lätzchens

Hat die Strickarbeit eine Gesamthöhe von 15cm erreicht, wird der Träger gestrickt. Dazu werden in der letzten links gestrickten Reihe zwei Drittel der Maschen abgekettet. Wird beispielsweise mit 30 Maschen gestrickt, werden die ersten 20 Maschen abgekettet, so dass nach dieser Reihe nur noch zehn Maschen übrig sind. Zum Abketten wird die rechte Nadel in die beiden ersten Maschen eingestochen. Diese werden als eine Masche abgestrickt und die Schlinge wird dann als erste Masche wieder zurück auf die linke Nadel gelegt. Danach werden wieder die ersten beiden Maschen zusammengestrickt, die Schlinge wandert zurück auf die linke Nadel und so geht es weiter, bis ausreichend viele Maschen abgekettet sind. Die verbliebenen Maschen werden nun wieder mit rechten und linken Reihen im Wechsel gestrickt, bis der Träger lang genug ist.

Kurz vor dem Ende des Trägers werden zwei Knopflöcher eingearbeitet. Besteht der Träger aus 10 Maschen, werden dazu die ersten 2 Maschen gestrickt. Die beiden folgenden Maschen werden als eine Masche zusammengestrickt, darauf folgt ein Umschlag. Umschlag bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Nadel gewickelt wird, so dass er aussieht wie eine richtige Masche. Die folgenden zwei Maschen werden normal gestrickt. Die 7. und die 8. Masche werden dann wieder zusammengestrickt, darauf folgen ein Umschlag und dann die beiden letzten Maschen wieder als normal gestrickte Maschen. Danach werden noch drei Reihen gestrickt und abschließend alle Maschen abgekettet.

Zum Schluss werden zwei Knöpfe an das Lätzchen genäht und damit ist die Strickarbeit beendet.