Strickanleitung Strampler für das Baby

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Kleidungsstücke und Gegenstände, die unbedingt zu der Erstausstattung für ein Baby gehören. Neben Strampelhosen, Hemdchen, Pullovern, Jacken, Mützen, Söckchen und Babyschuhen sind dies beispielsweise auch eine Kuscheldecke oder Kuscheltiere. Zudem sollte auch ein Strampelsack nicht fehlen. Dieser wird beispielsweise nach dem Baden oder auch zwischendurch anstelle einer Strampelhose angezogen und ermöglicht dem Baby, seine Füßchen und Beine frei zu bewegen, hält das Kind aber gleichzeitig schön warm. Ein Strampelsack kann dabei recht schnell und einfach auch selbst gestrickt werden und wenn mit einer Rundstricknadel gearbeitet wird, ist dies auch für ungeübte Strickanfänger überhaupt kein Problem.

Das Stricken des Strampelsackes

1.) Zunächst wird der Bauchumfang des Babys ausgemessen. Dabei kann durchaus großzügig gemessen werden, denn der Strampelsack wird mit einem Bindeband versehen, so dass er noch etwas zusammengezogen werden kann. Anhand einer Maschenprobe wird dann ermittelt, wie viele Maschen für eine 10cm breite Kante benötigt werden. Diese Maschenzahl wird anschließend auf den benötigten Umfang umgerechnet. Werden für 10cm beispielsweise 20 Maschen benötigt und soll der Strampelsack für einen Bauchumfang von 30cm passen, müssten 60 Maschen angeschlagen werden.

2.) Die Maschen werden nun auf einer Rundstricknadel angeschlagen und reihum gestrickt. Dabei wird zuerst das Bündchen gestrickt, indem immer abwechselnd zwei rechte und zwei linke Maschen gestrickt werden.

Strickanleitung Strampler für das Baby3.) Nach einer Höhe von etwa 2cm wird eine Lochreihe eingearbeitet, in die später das Bindeband eingefädelt wird. Für die Lochreihe werden zwei Maschen rechts zusammengestrickt, darauf folgt ein Umschlag. Umschlag bedeutet, dass der Wollfaden einmal um die rechte Nadel gelegt wird, so dass er wie eine richtige Masche aussieht. Bis zum Ende der Runde wechseln sich nun immer zwei zusammengestrickte Maschen und ein Umschlag ab.

4.) In der folgenden Runde werden nun alle Schlingen gestrickt, wobei es mit dem Bündchenmuster weitergeht. Es werden also immer zwei rechte und zwei linke Maschen im Wechsel gestrickt, bis die Strickarbeit eine Gesamthöhe von etwa 8cm erreicht hat.

5.) Ab jetzt wird nur noch mit rechten Maschen gestrickt, wobei sich durch das Stricken in Runden automatisch ein glatt rechtes Strickbild ergibt. Gleichzeitig werden in dieser Runde nun auch neue Maschen zugenommen und zwar nach jeder Masche eine neue Masche. Dazu wird eine Masche gestrickt und die rechte Stricknadelspitze danach in den Querfaden eingestochen, der sich zwischen der eben gestrickten und der nächsten Masche befindet. Der Querfaden wird dann auf die linke Nadelspitze gelegt und als neue Masche abgestrickt. Nach dieser Runde hat sich die Maschenzahl dann um die Hälfte vergrößert. Wurde beispielsweise mit 60 Maschen begonnen, wären jetzt 90 Maschen auf der Nadel.

Strampelsack Strickanleitung

6.) Nun werden die Maschen reihum solange weitergestrickt, bis der Strampelsack die gewünschte Länge erreicht hat. Für einen Babystrampelsack sind dies etwa 35cm. Zum Schluss werden alle Maschen abgekettet und die untere Kante zusammengenäht. Dann wird noch ein Band durch die Lochreihe am Bündchen gefädelt und der Strampelsack ist fertig.